Auf den Philippinen halten zwei Frauen ein Schild hoch.
© Malteser International

StiftungUnterschied zwischen Stiften und Spenden

Eine Spende an das Bündnis Aktion Deutschland Hilft

Eine Spende an Aktion Deutschland Hilft wird – je nach Spendenzweck – unmittelbar an die Hilfsorganisationen des Bündnisses weitergeleitet. Im Katastrophenfall verwendet Aktion Deutschland Hilft die finanziellen Mittel für erste Nothilfemaßnahmen. In der Zeit nach der Katastrophe werden die Spendengelder für den nachhaltigen Wiederaufbau und die Rehabilitation verwendet. So wird Ihre Spende direkt und schnell für Menschen in Katastrophengebieten eingesetzt.

Stiften an die Stiftung Deutschland Hilft

Wenn Sie die Projekte der Hilfsorganisationen des Bündnisses langfristig unterstützen wollen und der von Ihnen zur Verfügung gestellte Betrag über viele Jahre hinaus Wirkung zeigen soll, ist die Stiftung Deutschland Hilft die richtige Wahl für Sie. Die Stiftung ist verpflichtet, das ihr anvertraute Vermögen zu bewahren. Nur die Erträge aus Stiftungsgeldern wie beispielsweise Zinsen und Renditen stellt die Stiftung dem Bündnis Aktion Deutschland Hilft zur Verfügung. Somit sichern Sie als Stifter die Humanitäre Hilfe und die Katastrophenvorsorge langfristig und nachhaltig.

Spenden an die Stiftung

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, der Stiftung Deutschland Hilft eine Spende zukommen zu lassen. Spenden an die Stiftung Deutschland Hilft sind als Sonderabzug im Rahmen des steuerlichen Höchstbetrages von 20 Prozent des Gesamtbetrages der Einkünfte absetzbar. Spenden, die der Stiftung ohne Zweckbindung überlassen werden, unterliegen der zeitnahen Mittelverwendung; Spenden zur dauerhaften Kapitalstärkung müssen nicht zeitnah verwandt werden.