In Indonesien hält eine Frau ein Kind im Arm.
© Aktion Deutschland Hilft/Jörg Loeffke

StiftungZiele der Stiftung

Ziel der Stiftung Deutschland Hilft

Menschen, die von Naturkatastrophen oder humanitären Krisen betroffen sind, haben das Recht auf Solidarität und Hilfe. Die Hilfsorganisationen des Bündnisses Aktion Deutschland Hilft leisten weltweit Humanitäre Hilfe, retten Leben und geben notleidenden Menschen wieder eine Perspektive für ein selbstbestimmtes und freies Leben. Die Hilfsmaßnahmen sind ganzheitlich und nachhaltig. Sie umfassen die erste Nothilfe, Katastrophenvorsorge und die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen. Sie sind abgestimmt auf besondere Bedürfnisse von alten, kranken und körperlich beeinträchtigten Menschen, Kindern und Frauen.

Die Stiftung Deutschland Hilft, welche im Jahr 2013 ins Leben gerufen wurde, unterstützt diese Mission des Bündnisses Aktion Deutschland Hilft, indem sie den Hilfsorganisationen finanzielle Mittel zur Verfügung stellt. Die regelmäßigen Einkünfte der Stiftung ermöglichen es, auf lange Frist kalkulieren und planen zu können. Denn nur, wenn Hilfsmaßnahmen ganzheitlich und nachhaltig sind, kann die Situation der Menschen langfristig verbessert werden. Der unmittelbare und einzige Stiftungszweck ist daher die Förderung weltweiter Humanitärer Hilfe, Katastrophenvorsorge und die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen.

Die Stiftung – Daten und Zahlen

Stifter: Aktion Deutschland Hilft e.V. und Carl A. Siebel
Vorstand: Bernd Pastors, Rudi Frick, Carl A. Siebel, Edith Wallmeier
Geschäfsführung: Manuela Roßbach
Ansprechpartnerin: Anja Trögner

Rechtsform: Die Stiftung Deutschland Hilft ist eine selbstständige Stiftung bürgerlichen Rechts. Die Stiftung Deutschland Hilft verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

Gründungsjahr: 2013
Sitz: Bonn
Spendenkonto für die Stiftung:
DE71 370 205 000 0083 911 00
BIC: BFSWDE33XX
Bank für Sozialwirtschaft
Steuer-Nr.: 205/5761/2062