südliches AfrikaTERRA TECH rehabilitiert Krankenhaus in Sierra Leone

06-04-2002

Magburaka ist die Hauptstadt des Tonkolili Distrikts im Zentrum Sierra Leones. Öffentliche Gebäude wurden während des Bürgerkrieges weitgehend ausgeraubt und teilweise zerstört. Zehntausende Menschen mussten aus der Region vor den Bürgerkriegshandlungen fliehen, erst seit 2001 kehren sie aufgrund der verbesserten Sicherheitslage wieder in ihre Herkunftsgebiete zurück.

Das Distrikt Krankenhaus in Magburaka betreute vor dem Krieg auch die Nachbardistrikte und den gesamten Norden des Landes. Insgesamt wurden ca. 850.000 Menschen von hier aus versorgt.

Im Bürgerkrieg wurde es jedoch stark zerstört, die Einrichtung wurde geraubt, auch ein Großteil des Personals musste fliehen. Dennoch gibt es einen Arzt, einige Krankenschwestern und mehrere Freiwillige, die die Gesundheitsversorgung mit einfachsten und völlig inadäquaten Mitteln aufrecht zu erhalten versuchten. Selbst einfachste Instrumente sind kaum vorhanden, keine Toiletten funktionstüchtig, Medikamente gibt es nur in geringem Umfang und selbst von einer rudimentären medizinischen Grundausstattung (Betten, OP-Einrichtung, Instrumente und Geräte) keine Spur! Die Gebäude waren beschädigt, die Strom- und Wasserversorgung fehlte.

Mit Hilfe von NaCSA (National Committee for Social Action – Gelder der Weltbank) kann TERRA TECH jetzt die erforderliche Renovierung der wichtigsten Gebäude durchführen. Mit einem Zuschuss des Auswärtigen Amtes kann die dringendste medizinische Grundausstattung sowie Medikamente und Verbrauchsmaterialien für ca. sechs Monate geliefert werden. Das Personal wird vom Gesundheitsministerium in Freetown ernannt und bezahlt, der Betrieb des wichtigen Krankenhauses verbleibt in der Verantwortung des Ministeriums, aber durch unsere Aktivitäten ist das Ministerium erst wieder in die Lage versetzt, eine adäquate Gesundheitsversorgung der Bevölkerung eigenständig aufzubauen. Mit diesem Ansatz haben wir seit 1998 bereits in Moyamba und in Port Loko sehr gute Erfahrungen gemacht.
Im gesamten Norden des Landes, der bis weit in das Jahr 2001 für Hilfsorganisationen aufgrund der Sicherheitslage nicht zugänglich war, besteht jedoch darüber hinaus noch ein viel größerer Hilfebedarf. Die Menschen dort brauchen unsere Solidarität!

TERRA TECH ist Mitglied des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband e.V.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!