Südliches AfrikaADRA Deutschland: Somalia Selbsterzeuger trotzen dem Hunger

01-04-2003


Im ländlichen Umfeld der Stadt Belet Huen haben die Einwohner im Kampf gegen eine drohende Verknappung der Lebensmittel mobil gemacht. Unter der Anleitung des ADH-Mitglieds ADRA Deutschland wird zurzeit das marode Kanalsystem für die Bewässerung der Anbauflächen wieder funktionstüchtig gemacht. Die Bauern erhalten zudem Anleitungen beim Anbau und bei der Auswahl geeigneten Saatgutes. Kurse vermitteln Frauen und Männern Kenntnisse über ausgewogene Ernährung. Das beeinflusst die Auswahl der anzubauenden Feldfrüchte und die Anlage hauseigener Gärten. Sorgfältig ausgesuchte einheimische Mitarbeiter lernen die Wasser des Shabelle-Flusses besser zu nutzen, indem sie vermittels eines Frühwarnsystems Hochwasserstände rechtzeitig erkennen und sich darauf einrichten können. Alle diese Maßnahmen verhelfen somalischen Familien zu besserer Sicherheit in ihrer Nahrungsmittelproduktion.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!