Erdbeben IndonesienLokaler ADRA Helferkreis versorgt Obdachlose in der Adventistischen Kirche

28-05-2006

Gemeinsam mit den Mitgliedsorganisationen von Aktion Deutschland hilft, ruft ADRA Deutschland zu Spenden für die Erdbebenopfer Java auf, das 27. Mai sich um 5:53 Uhr mit Epizentrum in Yogyakarta, Zentral-Java, Indonesien ereignet hat.

Es wird noch Tage dauern, bis man zuverlässige Zahlen aus dem betroffenen Gebiet zu erwarten sind. Bisher hat das Erdbeben mit Stärke 6,2 auf der Richter Skala, 2700 Menschen das Leben gekosten. Sie sind unter rund 3000 eingestürzten Gebäuden begraben. Die Krankenhäuser können die Verletzten nicht aufnehmen. Sie werden im Freien behandelt. Das Bandung Adventist Hospital hat ein medizinisches Team entsandt um die Verletzen medizinisch zu versorgen.

Die lokale Kirchengemeinde der Siebenten-Tags-Adventisten hat anstelle ihres samstäglichen Gottesdienstes die Kirche als Obdachlosenheim eingerichtet. Der lokale ADRA Helferkreis versorgt die Betroffenen mit Lebensmittel und Kleidung und Hygieneartikel.

ADRA unterstützt die Arbeit des lokalen ADRA Büros in der Durchführung von Projekten. Zur Zeit wird geprüft, ob eine Wasseraufbereitungsanlage von Medan nach Yoyykarta gebracht werden soll.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Aktion Deutschland Hilft: Spenden für Erdbeben Indonesien