270erdbeben-indonesien-frueh-uebt

Erdbeben IndonesienFrüh übt sich ASB trainiert mit Grundschülern Verhalten bei Erdbeben

09-02-2007

Am 12. Februar startet der ASB in Indonesien an etwa 906 Schulen in Yogyakarta City sowie den Distrikten Bantul und Sleman ein Projekt, das mit den Schülern das richtige Verhalten bei einem Erdbeben einübt. Alle drei Gebiete wurden 2006 von einem schweren Erdbeben erschüttert.

Anschauliche Bilder, Plakate und Karten, die der ASB erstellt hat, helfen den Lehrern bei der Erläuterung, was man im Ernstfall am besten macht. Bunt illustrierte Tafeln zeigen wichtige Verhaltensweisen, z.B. während eines Bebens nicht aus dem Gebäude zu laufen, weil man sonst von herabfallenden Dachziegeln getroffen werden könnte, unter einem Tisch oder einem anderen festen Gegenstand Schutz zu suchen und nach dem Beben mit einem Kopfschutz wie einer Tasche oder einem Kissen das Gebäude zu verlassen.

Nach dem Anschauungsunterricht üben die Kinder das eben Gesehene praktisch.

Die bunt illustrierten Tafeln und Karten waren von den Schülerinnen und Schülern in einer ersten Testphase bereits interessiert und begeistert aufgenommen worden. Um sie im Umgang mit dem Material zu schulen, führt der ASB Workshops mit insgesamt 1.812 Lehrerinnen und Lehrern durch.

 

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Aktion Deutschland Hilft: Spenden für Erdbeben Indonesien