Erdbeben IndonesienCARE: Ausweitung der Hilfe für indonesisches Erdbebengebiet

23-06-2006

CARE International Deutschland weitet seine Anstrengungen für die Überlebenden des Erdbebens auf der indonesischen Insel Java weiter aus. „Bisher haben wir etwa 150.000 Euro zugesagt und größtenteils bereits umgesetzt“, so CARE-Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Jamann. CARE International stellt insgesamt mehr als 4 Millionen Euro bereit. Im Vordergrund stehe dabei „die Sicherstellung von sauberem Wasser.“

Nach wie vor, so Jamann, seien „Spenden und Hilfsmaßnahmen dringend erforderlich, auch wenn die Berichterstattung nachgelassen hat.“ Die Zahl der Betroffenen hat nach Einschätzung mehrerer Hilfsorganisationen – darunter auch CARE International – sowie der indonesischen Regierung längst die der Tsunamiopfer überschritten. „Die internationale Hilfe steht dazu in einem Widerspruch,“ so Jamann, der sich Anfang des Monats selbst ein Bild im Erdbebengebiet gemacht hatte.

Bisher hat CARE International Deutschland Wasserreinigungsmittel an 40.000 Familien verteilt. Außerdem stellt ein mobiles Ärzteteam die gesundheitliche Versorgung der Einwohner des Bezirks Klaten sicher und zählt Tetanus und Durchfallerkrankungen – eine wichtige Maßnahme, um Seuchen einzudämmen. Zusätzlich verteilt CARE Gutscheine an die Betroffenen, mit denen Sie auf den lokalen Märkten notwendige Lebensmittel und Haushaltsgegenstände kaufen können.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Aktion Deutschland Hilft: Spenden für Erdbeben Indonesien