Erdbeben IndonesienAWO International leistet Soforthilfe mit lokalem Partner

31-05-2006

Die Humanitäre Hilfsorganisation der Deutschen Arbeiterwohlfahrt, AWO International, ist seit heute in der Nothilfe zur Linderung der Folgen des Erdbebens in Indonesien aktiv. AWO International arbeitet mit dem lokalen Partner WALHI zusammen, der in Indonesien überregional präsent ist und auf Java seinen Sitz hat. WALHI betreibt seit mehreren Jahren Projekte der Gemeinwesenentwicklung in der betroffenen Region. „In diesem Moment sind sauberes Trinkwasser, Medikamente, Nahrungsmitteln, Schutzzelte, Schlafmatten und Sanitärartikeln besonders notwendig.

Unser Partner WALHI verteilt diese Güter, die mit unseren Spendenmitteln im lokalen Wirtschaftsraum gekauft wurden. Darüber hinaus verstärkt WALHI die medizinische Nothilfe in den schwer betroffenen Gebieten Jajaran Sawit und Tembi Bantul sowie in Yogyakarta City“, erläutert die Koordinatorin für Humanitäre Hilfe von AWO International, Barbara Gruner, die Nothilfe-Aktionen.

WALHI unterstützt mit ehrenamtlichen Kräften medizinische Einrichtungen, stellt

Assistententeams zusammen und verteilt medizinisches Material an ambulante und stationäre Einrichtungen in Jakartha. Bisher sind zwei Teams mit jeweils 24 Ärzten und 2 Krankenschwestern im Einsatz. Die von AWO International unterstützten Kräfte werden zur Zeit auch in entlegene Orte Javas entsandt.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Aktion Deutschland Hilft: Spenden für Erdbeben Indonesien