NewsSpenden macht glücklich

von Aktion Deutschland Hilft

"Menschen, die ihr Geld für gemeinnützige Zwecke spenden, sind glücklicher", sagt Michael Norton. Er ist Professor an der Harvard Business School (USA). Mit seinen Kollegen ist er der Frage nachgegangen, was Menschen zufriedener macht: Geld für sich selbst oder für andere auszugeben.

Ihre Studie* führte die Wissenschaftler in verschiedene Länder. Zwei Testgruppen bekamen dort jeweils einen Geldbetrag. Die erste Gruppe sollte mit dem Geld etwas für sich selbst kaufen. Die zweite bekam den Auftrag, etwas für jemand anderen zu kaufen.

Wer am Ende des Tages zufriedener war? – Die Teilnehmer in Gruppe zwei.

Eine gute Tat und das Helper’s High

Weitere Studien** haben gezeigt: Es versetzt Menschen in einen "Zustand der Euphorie", wenn sie für einen anderen etwas Gutes tun und dafür Dank erfahren. Bei diesem sogenannten Helper’s High werden im Gehirn Endorphine, vom Körper produzierte Morphine, ausgeschüttet – in dem Bereich, der beispielsweise auch beim Essen von Schokolade oder bei einer Belohnung angeregt wird.

Erfahren Sie mehr zur Studie & zum Internationalen Tag der Wohltätigkeit

Ihre Spende macht auch andere glücklich. In dieser Bildergalerie stellen wir Ihnen Kinder, Frauen und Männer vor, denen wir dank Ihnen geholfen haben:


Bildergalerie: Ihre Spende kommt an

Es gibt viele Wege, anderen zu helfen

Helfen macht glücklich. Ob mit Zeit, Geld oder Herzblut, ist nicht entscheidend. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie Sie sich engagieren und andere Menschen unterstützen können.

  • Einsatz für Menschen im persönlichen Umfeld
  • ehrenamtliche Arbeit in einem Verein oder einer sozialen Einrichtung
  • gemeinsames Engagement als Schule, Sportverein oder Unternehmen
  • bei einer Spendenaktion mit Freunden oder Kollegen
  • mit Ihrer Spende für Menschen in Not

Weltweite Hilfseinsätze nach Katastrophen

Aktion Deutschland Hilft ist ein Bündnis aus 23 Hilfsorganisationen. Bei großen Katastrophen und humanitären Krisen leisten wir gemeinsam Humanitäre Hilfe: mit Nahrungsmitteln, Trinkwasser, Medikamenten und Unterkünften.

Helfen Sie uns zu helfen – mit Ihrer Spende!



Menschen, die Geld für andere ausgeben, sind glücklicher. Das zeigte die Studie* von Michael Norton und seinen Kollegen der Harvard Business School. Dieses Ergebnis widerspricht der verbreiteten Annahme, der Mensch handle einzig aus egoistischen Gründen. Es zeigt hingegen: Das Bedürfnis, anderen zu helfen, ist tief im Menschen verwurzelt. Geschieht diese Hilfe aus selbstlosen Gründen, spricht man von altruistischem Handeln.

Definition: Was ist Altruismus?

Altruismus beschreibt das Gegenteil von Egoismus: Man handelt selbstlos und für andere, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Und auf eigene Kosten oder eigenes Risiko.

Die Ordensschwester Mutter Theresa (1910 – 1997) ist für ihr altruistisches Verhalten berühmt geworden. Die Vereinten Nationen haben ihren Todestag, den 5. September, zum Welttag der Wohltätigkeit erklärt.

Internationaler Tag der Wohltätigkeit

An diesem Tag würdigen die UN das Engagement, das Menschen weltweit für andere leisten. Und sie rufen dazu auf, sich für Kinder, Frauen und Männer in Not einzusetzen.


* "Spending Money on Others Promotes Happiness"(Elizabeth W. Dunn et. al; 2008)
** etwa des National Institute of Health, USA

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!