Hass Hilft - die erste unfreiwillige Online-Spendenaktion

NewsDie unfreiwillige Spendenaktion „Hass Hilft“ feiert Jubiläum

31-05-2017

Aktion Deutschland Hilft erhielt über die Initiative bereits über 27.000 Euro für die weltweite Flüchtlingshilfe

Seit nunmehr anderthalb Jahren reagiert die Initiative „Hass Hilft“ mit humorvollen, intelligenten und schlagfertigen Kommentaren auf menschenverachtende Beiträge in sozialen Medien. Mit breiter Unterstützung durch Unternehmen und Privatpersonen hat diese Aktion bereits 35.000 Hasskommentare in 55.411,88 € unfreiwillige Spenden umgewandelt.

Diese Spenden kommen zu gleichen Teilen dem Engagement von EXIT-Deutschland gegen Rechtsextremismus und der Hilfe für Flüchtlinge durch die Bündnisorganisationen von „Aktion Deutschland Hilft“ zugute.

Eine starke Idee und viel Einsatz gegen Hass im Netz

„Uns hat die Initiative „Hass Hilft“ von Beginn an überzeugt. Wir sind sehr froh, dass viele engagierte Menschen es ebenso sehen“, betont Birte Steigert, Pressesprecherin des Bündnisses Aktion Deutschland Hilft. „Dank der durch die Initiative gesammelten Spenden konnten unsere Bündnisorganisationen vielen Flüchtlingen helfen – unter anderem in Griechenland, Syrien, Jordanien und dem Libanon.“

Die Initiative „Hass Hilft“ erreicht Millionen Menschen

Das „ZDK – Gesellschaft Demokratische Kultur“ hat die Initiative im Herbst 2015 ins Leben gerufen. Die Idee hinter der ersten unfreiwilligen Online-Spenden-Aktion ist es, menschenverachtende Beträge in sozialen Medien in Spenden umzuwandeln und mit originellen Grafiken zu kommentieren. Aktion Deutschland Hilft, neben EXIT-Deutschland einer der begünstigten Charity-Partner setzt die Spenden zugunsten der Hilfe für Flüchtlinge ein.

Seit ihrem Start hat die Initiative #HassHilft via Facebook über 45 Millionen Nutzer/-innen erreicht. Zu den Unterstützern von #HassHilft gehören: Grabarz & Partner, Hooligans Gegen Satzbau, der FC St. Pauli, Sofort Überweisung, Facebook Berlin, Sky, Celle heute, Du bist ein Gewinn und der Schauspieler Steffen Schroeder sowie weitere Poetry-Slammer.

Mittel wurden von Fisch&Fleisch, bigFM, Azimo, Form und Raum, brand eins, Four Minutes Fimproduktion, Wood Water Films, Moritz Lang Verlag, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Knackscharfrent, Rentem GmbH sowie von unzähligen Privatspendern bereitgestellt.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!