NewsBildergalerie: Jahresrückblick 2017

16-01-2018

von Aktion Deutschland Hilft

Das neue Jahr hat begonnen. Dank Ihnen konnten wir in den vergangenen 365 Tagen  unzähligen Menschen in Not zur Seite stehen. Schauen Sie hier mit uns zurück auf das Jahr 2017 und auf die weltweiten Hilfseinsätze unserer Bündnisorganisationen. Schauen Sie sich jetzt unsere Bilderstrecke an - einfach das Bild oben anklicken!

Hungerkatastrophe in Afrika und im Jemen

Hunger und Dürre, Zerstörung und Angst: In Afrika und im Jemen stehen mehr als 44 Millionen Menschen vor dem Hungertod. Das sind mehr als die Hälfte aller Einwohner Deutschlands. Unsere Bündnisorganisationen waren das ganze Jahr über im Einsatz für die Kinder, Frauen und Männer in Not - und sie sind es weiterhin. Die Nothilfe muss dringend ausgeweitet werden. Dazu rief im Juni auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auf.

Humanitäre Katastrophe in Myanmar und Bangladesch

Ende August eskalierte die Gewalt in Myanmar. Seitdem sind mehr als 600.000 Rohingya aus dem ehemaligen Birma geflohen. Mehr als die Hälfte der Vertriebenen sind Kinder. Sie suchen Schutz im angrenzenden Bangladesch. Dort sind die Flüchtlingscamps überfüllt; im Sommer überschwemmte sie zusätzlich der Monsunregen. Hilfsorganisationen unseres Bündnisses leisten den Menschen weiter Nothilfe während dieser humanitären Katastrophe.

Wirbelstürme, Erdbeben und Überschwemmungen

Der Frühling brachte heftige Regenfälle und Überschwemmungen mit sich, unter anderem in Sri Lanka und in Kolumbien. Im Herbst hielten Erdbeben in Mittelamerika und Hurrikane wie Harvey und Irma die Welt in Atem: Während die Hurrikane mehrere Karibikinseln verwüsteten, verursachte in Mexiko ein Erdbeben der Stärke 7,1 schwere Schäden. Helfer unserer Bündnisorganisationen standen den Menschen zur Seite und halfen schnell und koordiniert bei der Suche nach Vermissten und beim Wiederaufbau.

Nothilfe weltweit

Der Rückblick auf das vergangene Jahr zeigt: Die Bündnisorganisationen von Aktion Deutschland Hilft sind weltweit im Einsatz. Gemeinsam helfen wir da, wo die Not am größten ist: Ob mit wärmenden Mänteln für Flüchtlinge aus Syrien, Katastrophenvorsorge im Inselstaat Haiti oder in den Flüchtlingscamps in Griechenland und Jordanien. In der Bilderstrecke oben führen wir Sie Monat für Monat durchs Jahr - erfahren Sie mehr!

Danke für Ihr Vertrauen!

Die Not- und Katastrophenhilfe unseres Bündnisses ermöglichen unsere Spenderinnen und Spender. Für Ihr Engagement und Ihr Vertrauen bedanken wir uns sehr herzlich.

Hunger in Afrika: Im Video erfahren Sie mehr über unsere Hilfe:

Aktion Deutschland Hilft: Wie wir gemeinsam schneller helfen

Aktion Deutschland Hilft ist ein Zusammenschluss deutscher Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen und Notsituationen im Ausland gemeinsam schnelle und koordinierte Hilfe leisten.

Die Bündnisorganisationen bringen langjährige Erfahrung in der humanitären Auslandshilfe mit. Die enge Zusammenarbeit verhindert Überschneidungen und Versorgungslücken schon im Vorfeld der Hilfseinsätze. In Ausnahmefällen ist Aktion Deutschland Hilft im Inland tätig.

Im Falle großer Katastrophen bündeln wir unsere Fähigkeiten und helfen den Menschen in Not mit Lebensmitteln, Trinkwasser, Notunterkünften und Medikamenten. Außerdem setzen wir Projekte zur Katastrophenvorsorge um - das verhindert Leid, bevor es geschieht.

Danke, dass Sie unsere weltweite Nothilfe mit Ihrer Spende unterstützen!

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!