270 2008-06-04-Zyklon-Birma-Malteser-Myanmar-Internationales-Personal

Zyklon Birma/MyanmarInternationales Personal der Malteser in Labutta eingetroffen

04-06-2008

In der Nacht zum Mittwoch ist ein internationales Team der Malteser in Labutta im Irrawaddy Delta eingetroffen. Das Team mit zwei Malteser-Experten und zwei Mitarbeitern des Technischen Hilfswerks (THW) hat – mit Hilfe der deutschen Botschaft in Yangon – endlich eine Reisegenehmigung für das Delta bekommen und unterstützt nun das einheimische Malteser Personal bei der Nothilfe. Desweiteren organisieren die internationalen Nothilfeexperten den Ausbau der Hilfsmaßnahmen.

Heute Morgen sind außerdem zwei weitere Hilfsgüterflieger der Malteser in Yangon gelandet. Sie brachten Hilfsgüter der Malteser und anderer Mitglieder von Aktion Deutschland Hilft von Bangkok nach Myanmar. Die Malteser haben die Flüge im Auftrag des Auswärtigen Amtes organisiert, die logistische Vorbereitung lag in Händen der Caritas. An Bord sind unter anderem drei Boote, die dazu beitragen sollen, dass die Helfer auch Menschen in besonders abgelegenen Regionen besser erreichen. Zum Inhalt der Flüge gehören auch drei Trinkwasseraufbereitungsanlagen sowie 14 Tonnen Medikamente, Verbandsmaterial und medizinische Geräte für die Nothilfe-Projekte der Malteser in Yangon und Labutta.

„Die Zusammenarbeit mit der Caritas bei der Vorbereitung der Flüge war sehr gut. Es ist wichtig zu sehen, dass die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen in einer solch schwierigen Situation so gut funktioniert“, freut sich Ingo Radtke, Generalsekretär von Malteser International. „Für Freitag planen wir einen weiteren Hilfsgüterflug von Jakarta aus. Dieser bringt 2.700 so genannte „family kits“ mit Kochgeschirr, Hygieneartikeln und Wasserkanistern, die uns die kanadische Organisation CECI (Center for International Studies and Cooperation) zur Verfügung stellt, nach Myanmar.“

Die Arbeit von Malteser International in Myanmar wird unter anderem vom Auswärtigen Amt, der Caritas und der israelischen Hilfsorganisation Latet unterstützt. Da die Malteser von Anfang an in der Katastrophenregion arbeiten konnten, bündeln sie inzwischen die Hilfe auch anderer Organisationen und Partner und setzen diese vor Ort um. - Für die Fortführung und Ausdehnung ihrer Arbeit sind die Malteser dringend auf weitere Spenden angewiesen! Gemeinsam mit dem Bündnis Aktion Deutschland Hilft (ADH) rufen sie zu Spenden auf:

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!