550-internationale-allianz-nepal

Erdbeben NepalAllianz von Nothilfebündnissen erhält über 150 Millionen Euro

22-05-2015

Aktion Deutschland Hilft und Bündnismitglieder helfen mit rund 30 Millionen Euro Spenden aus Deutschland

Einen Monat nach dem Erdbeben in Nepal haben die in der Emergency Appeals Alliance (EAA) zusammen geschlossenen Nothilfebündnisse über 150 Millionen Euro Spendengeldern gesammelt. Diese Gelder finanzieren die Nothilfemaßnahmen von über 50 Nichtregierungsorganisationen, die in Nepal aktiv sind. Darunter sind auch 19 Bündnismitglieder von Aktion Deutschland Hilft. Zusammen mit seinen Mitgliedern hat das Bündnis deutscher Hilfsorganisationen rund 30 Millionen Euro Spenden für die Betroffenen gesammelt.

Die Kraft eines gemeinsamen Spendenaufrufs

Die 150 Millionen Euro der Internationalen Allianz wurden in Belgien, Kanada, Deutschland, Italien, Niederlande, Schweiz, Schweden und England gesammelt, nachdem die EAA – Mitgliedsorganisationen in Kooperation mit jeweiligen staatlichen Rundfunk-Veranstaltern wie der ARD, British Broadcasting Cooperation (BBC), Sveriges Television (SVT), Nederlandse Publieke Omroep (NPO), Société suisse de radiodiffusion et télévision (SSR) und in einigen Fällen auch privaten Sendern einen Spendenaufruf gestartet hatten. Dieser war ebenfalls in den Printmedien und den sozialen Medien sehr präsent. „Dieses außergewöhnliche Ergebnis zeigt die Kraft eines gemeinsamen Spendenaufrufs: In jedem Land gibt es Zusammenschlüsse verschiedener Hilfsorganisationen, die mit den Medien zusammenarbeiten. Diese gemeinsamen Bemühungen geben den Spendenaufrufen ohne Zweifel einen zusätzlichen Wert“, sagt Catherine Baud-Lavigne, Vorsitzende der EAA.

Hilfsorganisationen leisten schnelle und konkrete Hilfe

Trotz der scheinbar ausweglosen Situation in Nepal sind die von der EAA finanzierten Organisationen in der Lage, schnelle und konkrete Hilfe zu leisten: So stellen sie eine Vielzahl von Hilfsgütern und -maßnahmen wie zum Beispiel Notunterkünfte, Decken, sauberes Trinkwasser, Sanitäranlagen, Wasserspeicher, Nahrungsmittel, medizinische Hilfe. Ein besonderer Fokus liegt auch auf der Ernährung und dem Schutz von Kindern, Frauen, Alten sowie Menschen mit Behinderungen.

In einigen Ländern wird ein maßgeblicher Teil der gesammelten Spenden in mittelfristige Rehabilitations- und Wiederaufbaumaßnahmen, wie der Konstruktion von erdbebensicheren Häusern, Gemeindehäusern, Gesundheitszentren und Schulen sowie in langfristig existenzsichernde Maßnahmen fließen.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die Menschen in Nepal

Spenden-Stichwort: Erdbeben Nepal
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!