270 2009-10-01-Suedostasien-CARE-Keine-Minute-verlieren

Katastrophen SüdostasienCARE bereitet Verteilung von Wasserreinigungstabletten vor

01-10-2009

Erdbeben Indonesien: zerstörtes Auto„Es gilt jetzt keine Minute zu verlieren, um den Überlebenden der Erdbeben in Indonesien zu helfen“, sagt Dr. Anton Markmiller, neuer Hauptgeschäftsführer von CARE Deutschland-Luxemburg. „Sie brauchen jetzt dringend Trinkwasser, damit sich keine Seuchen ausbreiten. Die Menschen haben Angst vor Nachbeben und brauchen sichere Unterkünfte“, so Markmiller weiter.

Die CARE-Nothilfeteams in Indonesien sind darauf vorbereitet, Wasserreinigungsmittel zu verteilen. „Aus unserer Erfahrung bei Katastrophen zeigt sich, dass sauberes Trinkwasser der beste Weg ist, Seuchen und Krankheiten zu vermeiden“, erklärt Markmiller. „Doch noch können wir den Bedarf nicht vollständig abschätzen, ständig erreichen uns neue Zahlen von Toten und Verletzen.“

Bereits vor zwei Jahren gab es ein schweres Erdbeben in der Region um die Stadt Padang. Markmiller: „Diese Region wurde damals sehr schwer getroffen und war gerade mitten im Wiederaufbau. Jetzt haben die Beben alles wieder zerstört.“

CARE ist seit 40 Jahren in Indonesien tätig und arbeitet eng mit der Regierung, anderen Hilfsorganisationen und den Vereinten Nationen zusammen. CARE führt gerade einige Nothilfeeinsätze in der Region durch, nachdem vor ein paar Tagen der Wirbelsturm Ketsana in Gemeinden auf den Philippinen, in Laos, Vietnam und Kambodscha große Verwüstungen hinterlassen hat.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Das Bündnis der Hilfsorganisationen: Spenden & helfen