550hurrikan-us-hurrikane-bedrohen-menschen

Hurrikan USHurrikane bedrohen wieder Menschen am Golf von Mexiko

28-08-2006

Die Wiederaufbaumaßnahmen für die überlebenden Opfer des Hurrikans Katrina dauern an. Malteser International sind über Partnerorganisationen weiter mit der Wiederherstellung von Wohnraum in New Orleans aktiv: Gemeinsam mit den Hausbesitzern renovieren sie nach langwierigen Schimmelbehandlungen die Häuser von etwa 200 Familien. World Vision unterstützt in den Südstaaten weiterhin die Kontinuität der Schulbildung vor allem bei Kindern aus evakuierten Familien.

In der akuten Nothilfe für die betroffenen Flüchtlinge hatten sich darüber hinaus auch ADRA, unterstützt vom Arbeiter-Samariter-Bund und CARE International Deutschland, sowie Kinderhilfswerk Global Care und die Johanniter engagiert. Im Vordergrund stand die Versorgung der Evakuierten mit Nahrungsmitteln, Notunterkünften und Medikamenten.

In New Orleans leben heute etwa 235.000 Menschen, vor dem Hurrikan Katrina betrug die Einwohnerzahl 485.000. Viele ehemalige Einwohner sind skeptisch, ob die wieder hergestellten Deiche den bevorstehenden Hurrikanen trotzen werden. Allein in Louisiana haben 200.000 Menschen ihre Arbeit aufgrund der Hurrikane Katrina und Rita verloren. In Atlanta (US-Bundesstaat Georgia) leben noch 100.000 Flüchtlinge, in der texanischen Metropole Houston sogar bis zu 150.000. Viele von ihnen stammen aus den ärmeren Vierteln von New Orleans. Hurrikan Katrina forderte etwa 1.500 Menschenleben, zehntausende Häuser wurden zerstört.

Im Laufe der Woche soll Tropensturm Ernesto mit Wucht auf die Küste treffen. Die Meteorologen rechnen auch für 2006 mit einer sehr aktiven Hurrikan-Saison mit acht bis zehn schweren Stürmen. Die Saison dauert sechs Monate von Anfang Juni bis Ende November.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!