550flut-jakarta-adra-indonesien-hilft

Flut JakartaADRA Indonesien hilft den Hochwasseropfern

07-02-2007

ADRA Indonesien hilft den Hochwasseropfern in den besonders schwer überfluteten Stadtteilen der indonesischen Hauptstadt Jakarta. In den Morgenstunden des 3. Februars hatten schwere Monsunregen, die auch in den folgenden Tagen anhielten, weite Teile der Stadt überschwemmt.

Direkt betroffen sind schätzungsweise über 300.000 Einwohner der Zwölf-Millionen-Metropole. Sie suchen Zuflucht in Schulen, Kirchen und Moscheen oder anderen öffentlichen Gebäuden. Die überlaufenden Kanalisationen und verschmutzte Wassermassen bringen Infektionskrankheiten wie Diarrhöe, Ruhr und Typhus mit sich. Aktuell berichtet ADRA Indonesien bereits von 36 Toten. Als dringendsten Bedarf nennt die Hilfsorganisation Nahrungsmittel, Medikamente, Decken und Unterkünfte.

Ein erstes Team entsandte ADRA gleich nach der Überflutung, um die Hilfsmaßnahmen einzuleiten. Am 6. Februar konnten die ersten Nahrungsmittel an 4500 Menschen in den Stadtteilen Kapuk im Westen und Kampung Melayu im Osten der Stadt verteilt werden. Dazu gehören ein Übernachtungs-Set mit Matratzen, Decken und Moskito-Netzen und ein Haushalts-Set mit Reinigungsmitteln und Hygienebedarf. In den nächsten Tagen wird ein Ärzteteam seine Arbeit aufnehmen, um den Flutopfern medizinische Hilfe zu leisten.

Die ADRA - Maßnahmen sind mit den UN-Behörden und der örtlichen Regierung koordiniert und auf die Bedürfnisse der Menschen abgestimmt. Spenden nimmt ADRA Deutschland unter der Kontonummer 2000 702 09 (BLZ 508 800 50) und dem Stichwort „Jakarta“ entgegen.

ADRA wird über die weiteren Hilfseinsätze fortlaufend berichten.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Aktion Deutschland Hilft: Flut Jakarta - Spenden weiterhin benötigt