Erdbeben Tsunami IndonesienErdbeben & Tsunami in Indonesien: Einen Neuanfang ermöglichen

24-10-2018

von Aktion Deutschland Hilft

Ende September verloren durch das schwere Erdbeben und den Tsunami auf der indonesischen Insel Sulawesi mehr als 205.000 Menschen ihr Hab und Gut. Aktion Deutschland Hilft ruft zu Spenden für die betroffenen Menschen auf. Bislang gingen 7,7 Millionen Euro an Spendengeldern ein. Auch deutsche Unternehmen sind dem Aufruf gefolgt.

Indonesien: Viele Menschen konnten bereits erreicht werden

Die Spendengelder finanzieren die Hilfsmaßnahmen der Bündnisorganisationen von Aktion Deutschland Hilft in Indonesien. "Wir sind sehr dankbar, dass durch die große Hilfsbereitschaft deutscher Spender und Unternehmen bereits viele Menschen in Indonesien erreicht werden konnten", so Manuela Roßbach, geschäftsführender Vorstand von Aktion Deutschland Hilft.

"Zwar tritt langsam Normalität nach den verheerenden Katastrophen ein, aber vielen Menschen fehlt es immer noch am Nötigsten. Unsere Bündnisorganisationen sind weiterhin vor Ort und helfen das Leid der indonesischen Bevölkerung zu lindern sowie eine Neuanfang zu ermöglichen."

Unsere Bündnisorganisationen helfen vor Ort

Zwar hat sich die Sicherheitslage vor Ort entspannt und auch die Stromversorgung ist größtenteils wiederhergestellt, doch noch immer benötigen die Menschen Hilfslieferungen wie sauberes Trinkwasser, Nahrungsmittel und Medikamente. Die Bündnisorganisationen von Aktion Deutschland Hilft errichten zudem Zelte für tausende Kinder, Frauen und Männer, die durch das Erdbeben obdachlos sind.

Die Mitarbeiter stellen nicht nur die Unterkünfte der Menschen wieder her, sondern bauen auch die Infrastruktur für Wasser, Hygiene und sanitäre Anlagen wieder auf. So ermöglicht World Vision betroffenen Familien den Zugang zu sauberem Wasser und Handwaschbecken und erklärt den Menschen, wie sie selbst in dieser Ausnahmesituation für Hygiene sorgen, um Krankheiten vorzubeugen. In der entlegenen Region Donggala verteilt CARE an rund 1.000 Familien Hygiene-Pakete mit Tabletten zur Aufbereitung von Wasser, Seife und anderen Hilfsgütern. 

Lern- & Spielzentren für Kinder

Dank der eingegangenen Spenden wurden außerdem geschützte Lern- und Spielzentren eingerichtet, in denen Kinder das Gesehene verarbeiten und Schutz suchen können. Auch die Johanniter helfen zusammen mit lokalen Partnerorganisationen und verteilen unter anderem Material für den Unterricht, nachdem bei der Doppelkatastrophe auch zahlreiche Schulen einstürzten.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die Betroffenen der Naturkatastrophen in Indonesien:

Spenden-Stichwort: Erdbeben Tsunami Indonesien
Spendenkonto: IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
oder online spenden