Erdbeben Tsunami IndonesienVideo: Luftaufnahmen zeigen Zerstörung auf Sulawesi

08-10-2018

von Aktion Deutschland Hilft

Dort, wo vor wenigen Tagen noch Häuser und Straßen waren, ist eine Wüste aus Trümmern und Schutt entstanden. Die Kinder, Frauen und Männer sind verzweifelt und fassungslos angesichts der Zerstörung, die Erdbeben und Tsunami auf der indonesischen Insel Sulawesi hinterlassen haben.

Viele Menschen auf Sulawesi haben alles verloren

Die Videoaufnahmen zeigen deutlich das Ausmaß der Naturkatastrophen, die die Menschen in Indonesien am 28. September erschütterten. Zu der Trauer um Angehörige, Freunde und Nachbarn kommt: Viele von ihnen haben ihr gesamtes Hab und Gut verloren. Sie brauchen nun dringend Hilfsgüter wie Trinkwasser, Nahrungsmittel und Medikamente.

Es sind die Überlebenden der Katastrophe, die nun Hilfe benötigen. Aktion Deutschland Hilft steht diesen Menschen zur Seite. Helfen Sie uns zu helfen – mit Ihrer Spende!

Nach dem schweren Erdbeben, das am 28. September einen Tsunami zur Folge hatte, steigt die Zahl der Todesopfer weiter. Die nationale Katastrophenschutzbehörde spricht von mindestens 1.944 Toten (Stand 08.10.). Doch allein in der Stadt Palu ist der Verbleib von etwa 5.000 Menschen noch ungeklärt.

Infografik: Erdbeben & Tsunami Indonesien

Infografik - Zahlen & Fakten zum Tsunami in Indonesien
 

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die Betroffenen der Naturkatastrophen in Indonesien:

Spenden-Stichwort: Erdbeben Tsunami Indonesien
Spendenkonto: IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
oder online spenden