550 Peru-Art-1

Erdbeben PeruEinweihungsfeier in Cruz del Rosario

18-03-2009

Erdbeben Peru: Feier zur Einweihung der neuen HäuserMit bunten Luftballons, Musik und Tänzen wurde im peruanischen Dorf Cruz del Rosario Anfang 2009 gefeiert: Fünf Familien konnten mit der Unterstützung des Bündnispartners HELP ein neues Zuhause beziehen.

Als das schwere Erdbeben mit Stärke 8 auf der Richterskala am 15. August 2007 die peruanische Küstenregion erschütterte, hinterließ es eine Spur der Verwüstung: Über 500 Menschen wurden getötet, 1600 Menschen verletzt und 75.000 Häuser und Wohnungen ganz oder teilweise zerstört.

In einer ersten Phase im September 2007 wurden in enger Zusammenarbeit mit der peruanischen Partnerorganisation PREDES bereits Wiederaufbaumaßnahmen in dem Dorf San Benito aufgenommen. Nach erfolgreichem Abschluss des Projekts wurden die Maßnahmen im August 2008 auf das benachbarte Dorf Cruz del Rosario ausgeweitet. Hier hatten viele Einwohner auch nach über einem Jahr noch in Behelfsunterkünften gewohnt und unter den Zerstörungen des Erdbebens gelitten.

Erdbeben Peru: Bau eines HausesGemeinsam mit Fachleuten haben die betroffenen Familien in Cruz del Rosario fünf kleine Häuser gebaut. Während der Bauarbeiten konnten sich die Dorfbewohner wichtiges technisches sowie praktisches Bauwissen aneignen. Für den Bau der Wohnmodule wurde vor allem Holz verwendet, weil es sich als relativ erdbebenresistent erwiesen hat und lokal verfügbar ist.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!