Erdbeben IranErdbeben von Zarand

31-03-2005

Vierzehn Monate nach der Katastrophe von Bam hat den Iran erneut ein schweres Erdbeben mit der Stärke 6,4 auf der Richterskala erschüttert. Die Stadt Zarand mit 130.000 Einwohnern in der Provinz Kerman, nur 200 km von Bam im Südosten des Iran entfernt, war besonders betroffen. Viele umliegende Dörfer wurden nahezu dem Erdboden gleichgemacht. Nach offiziellen Angaben wurden 612 Menschen getötet und rund 1500 verletzt.

1.500 Lebensmittelpakete verteilte der ASB gemeinsam mit dem Iranischen Roten Halbmond in zwei vom Erdbeben betroffenen Dörfern in der Provinz Kerman. Die Menschen dort erhielten unter anderem Reis, Öl, Zucker, Hülsenfrüchte und Tee. mehr...

HELP Mitarbeiter Friedhelm Simon, der den Wiederaufbau im benachbarten Bam koordiniert, leistete Soforthilfe. mehr...

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!