550chile junge

Erdbeben ChileChile ein halbes Jahr nach dem Beben

27-08-2010

Vor einem halben Jahr erschütterte ein heftiges Erdbeben Chile. In 150 Sekunden war die Existenz von Hunderttausenden zerstört, 512 Menschen starben und Tausende waren verletzt. Die Bündnispartner ADRA, CARE Deutschland-Luxemburg, Kinderhilfswerk Global Care, Malteser International und World Vision haben in den ersten Wochen Nothilfe geleistet.

Derzeit sind die Organisationen im Wiederaufbau engagiert, so hat CARE Reparatursets mit Faserzementplatten, Plastikfolien, Dichtungsfilzstreifen, Nägeln und Holzmasten an über 800 Familien in Cumpeo verteilt. Malteser International unterstützt Kleinstunternehmen in Chapica beim Wiederaufbau von Gebäuden und Werkstätten und Fischer in Tubul mit Einkommen schaffenden Maßnahmen. Außerdem wird ein Altenheim in Lonoche wiederaufgebaut. ADRA hat kurzfristig in der Stadt Chillan 100 Notunterkünfte für 500 Menschen errichtet. Auch World Vision hat bis Ende Juli für knapp 500 Familien Notunterkünfte bereit gestellt. Derzeit werden mehr als 13.000 Kinder und Jugendliche in 114 so genannten Child Friendly Spaces betreut.

Aktion Deutschland Hilft verzeichnet bis dato für Chile knapp 457.000 Euro an Spenden. - Ein halbes Jahr nach dem schweren Erdbeben befürchtet man als Folge der Katastrophe eine Verringerung des Bruttoinlandsproduktes um 17 Prozent.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Das Bündnis der Hilfsorganisationen: Erdbeben Chile: Spenden & helfen