270 2010-03-05-Chile-ADH-150-Nachbeben-in-Chile

Erdbeben Chile150 Nachbeben in Chile – Ein Land lebt in Angst

05-03-2010

Erdbeben Chile: alte FrauNach dem verheerenden Erdbeben der Stärke 8,8 erschüttern immer noch Nachbeben die betroffenen Gebiete und die Bevölkerung lebt weiter in Angst. Vor allem in den ländlichen Gebieten spitzt sich die Lage zu. Abgeschnitten von den Metropolen kommt die Hilfe hier nicht an. Grundnahrungsmittel und Wasser sind so gut wie gar nicht vorhanden: „Hier gibt es einfach nichts mehr, es fehlt an allem“, berichtet Axel Rottländer von CARE aus dem kleinen Dorf Sauzal, „von 141 Häusern stehen hier noch 36. Aber auch deren Bewohner haben Angst vor Nachbeben und leben im Freien.“

Durch die stark beeinträchtigte Infrastruktur wird die Hilfe der Mitgliedsorganisationen von Aktion Deutschland Hilft immer wieder behindert. „Ständige Stromausfälle und der regelmäßigen Zusammenbruch des Kommunikationsnetzes erschweren unsere Hilfsmaßnahmen nach wie vor“, berichtet Andres Vera von World Vision aus Concepción. Die Malteser sprechen darüber hinaus von zunehmenden Schwierigkeiten der Lebensmittelversorgung: viele Lebensmittellager sind geplündert oder von staatlichen Organen beschlagnahmt – die Versorgung mit Grundnahrungsmitteln und Wasser verschlechtert sich somit täglich.

Die Hilfe von Aktion Deutschland Hilft für die Opfer des Erdbebens in Chile läuft trotz aller Unwegsamkeiten weiter auf Hochtouren: ADRA hat bereits 1.500 Lebensmittelpakete verteilt und Notunterkünfte realisiert. In Concepción, Dichato, Lota, Coronel und einigen ländlichen Gebieten sichert World Vision das Überleben von vielen Betroffenen. Verteilt werden vornehmlich Decken, Getränke und Windeln – ein weiterer Hilfsflug aus Bolivien wird erwartet. Die Malteser und CARE arbeiten Hand in Hand mit lokalen Partnern, um vor allem die Situation der Landbevölkerung zu verbessern und weiteres Sterben zu verhindern.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Das Bündnis der Hilfsorganisationen: Erdbeben Chile: Spenden & helfen