Schulen helfenWas andere schon getan haben

Hier haben wir für Euch einige schöne Spendenaktionen zusammengetragen, die Schülerinnen und Schüler erfolgreich durchgeführt haben. So unterschiedlich die Initiativen auch sind, am Anfang steht immer der Wille zu helfen.

Aus voller Kehle für den guten Zweck

„Wir sind die Kinder der Welt“ sang der Chor der Gerhart-Hauptmann-Schule im hessischen Wanfried aus voller Überzeugung. Sie traten zusammen mit Chören aller Schulen der Stadt zum Benefizkonzert für Haiti an. Und das nicht „umsonst“. 1.435,65 Euro kamen für den guten Zweck zusammen.

Laufen, schwitzen, Sponsorengelder sammeln

Sponsorenläufe veranstalten viele Schulen… man sucht sich Sponsoren (Eltern, Nachbarn, Freunde, Geschäfte, Firmen, etc.), die für jede gelaufene Runde/jeden Kilometer Geld geben. Aber so erfolgreich wie die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Moltkestraße in Gummersbach war bisher noch keine Schule… 20.615 Euro kamen für die Erdbeben- und Tsunamiopfer in Japan zusammen. Übrigens folgt das Gymnasium „In der Wüste“ in Osnabrück dicht auf. Ihr Sponsorenlauf erbrachte 16.943 Euro. Und den dritten Platz der „Hitliste der erfolgreichsten Sponsorenläufe“ belegt bis jetzt die Gesamtschule Iserlohn, die es auf 15.000 Euro brachte. Und wie sieht es an Eurer Schule aus? Packt Euch auch der Ehrgeiz sich in der „Hitliste“ der Sponsorenläufe auf einem vorderen Platz zu verewigen?  

Bücher, Barbies, Autos, Rollschuhe …

Die Schülerinnen und Schüler der Mönchengladbacher Astrid Lindgren Grundschule hatten ihre Kinderzimmer auf den Kopf gestellt und nicht mehr aktuelles Spielzeug auf den Spielzeugmarkt getragen. Es verliebten sich offenbar andere Kinder in die abgelegten Sachen und zahlten insgesamt 1.191,51 Euro für die „Schätze“. Voller Stolz konnten die Beteiligten so das Geld zugunsten notleidender Kinder in aller Welt an unser Bündnis weiterleiten.

Statt Wandertag ein Stand in der Stadt

Den obligatorischen Wandertag nutzten die 4b- und 4c-Klässler der Idarbachtalschule in ungewöhnlicher Weise. Auf dem Wochenmarkt in Idar-Oberstein bauten sie einen Stand auf und verkauften gut erhaltene Spielsachen sowie selbst gemachte Marmeladen, Honig, Kaffee und frische Waffeln. Außerdem wollten die insgesamt 43 Schülerinnen und Schüler auch die Bevölkerung über die Notsituation vieler Menschen in Pakistan aufklären. In Gruppen mischten sie sich unter die Passanten in der Fußgängerzone, schufen Bewusstsein und sammelten Spenden. Natürlich animierten die Kinder auch ihre Eltern spontan für die Pakistanaktion zu spenden. So kamen fast 1.000 Euro zusammen (exakt 960,45 Euro).

Sulzbach-Rosenberger Schüler freuten sich über ihren „shreklichen“ Konrektor

Wer anderen was nicht zutraut, bekommt das Gesicht grün angemalt. Diese Erfahrung musste Helmut Münch, Konrektor der Pestalozzi Grundschule in Sulzbach-Rosenberg, machen. Denn er hatte 1. nicht geglaubt, dass seine Schüler mehr als 350 Euro für hungernde Kinder in Ostafrika sammeln würden. Und er war sich zudem so sicher, dass er auch noch darauf wettete…Jedenfalls hatten dann alle doppelten Grund zur Freude. 1. hatte sich der Rektor um 360,87 Euro verschätzt (es kamen nämlich genau 716,87 Euro zusammen) und 2. wurde sein Gesicht als Strafe für die verlorene Wette „shrek“lich grün angemalt. 

Rock und Pop für Pakistan - Benefizkonzert der Weiltalschule Weilmünster

Delicious Frets, Dirty Dishes und Pit Grün & The RockKids – die Namen der Schülerbands verhießen einen tollen Nachmittag. Dazu noch die Show von Zauberer Massimo und eine Tombola mit Preisen von Firmen aus dem gesamten Landkreis, und fertig war eine Benefizaktion, die nicht nur viel Spaß, sondern auch 3.000 Euro Spenden für die Menschen in Pakistan brachte. Wir danken Schulleiterin Gabriele Abraham, Musiklehrer Tobias Schneider, der auch ehemalige Schülerbands gewinnen konnte, und vor allem den Schülerinnen und Schülern der Weiltalschule für ihr Engagement.

Riesensumme eines Tages im Kindergarten

Genau 2.407,12 Euro kamen zusammen – in einem Kindergarten! Eltern und Erzieherinnen unterstützten ihre Kinder beim Verkauf von Kuchen und Spielzeug am Aktionstag in der AWO KITA in Magdeburg. Und Kinder sind es auch, die sich über das tolle Engagement gefreut haben. Die Spenden gingen nämlich in ein Bildungsprojekt nach Haiti.


Solidarität für Japan am Handgelenk

Hannah Glauner und ihre Freunde aus Meerbusch bastelten aus weißem Band und roten Perlen Freundschaftsbänder in den Farben der japanischen Nationalflagge. Diese wurden für 1 bis 2 Euro pro Stück verkauft. Die Freundschaftsbänder gingen dann auch dank tollem „Marketing“ reißend weg – gleich an mehreren Schulen. Über 4.400 Euro kamen zusammen.

„Dein Pfand für Pakistan“

Dies war das Motto von Jugendlichen aus Marburg. Die Mitglieder des „Christus-Treffs“ fanden viel Unterstützung: Der Oberbürgermeister übernahm die Schirmherrschaft, sechs Schulen, die FH, das Bibelseminar und natürlich die Christusgemeinde stellten Tonnen für die Sammlung auf. In nur einer Woche wurden 3.000 Flaschen gesammelt und zusammen mit den Einnahmen aus der Abschlussparty 1.535 Euro als Spende überwiesen.

Das Klappern der Sammeldose holte fast jeden ein

Nichts führt an der guten alten Sammeldose vorbei, dachten sich die Schülerinnen und Schüler des Kölner Georg-Büchner-Gymnasiums und wollten unbedingt den Menschen in Japan nach der Erdbeben- und Tsunamikatastrophe helfen. Nach dem Motto „Tu wat!“ gingen sie mit ihren Dosen von Klasse zu Klasse und machten auch die schuleigene Homepage „spendenfit“. Der Aktionstag wurde mit einem Gespräch in der Aula zur Lage in Japan abgeschlossen, und man war stolz mit einer Summe von 2.221 Euro helfen zu können. Ein gelungenes Beispiel von Engagement, das von Herzen kommt. Manchmal ist einfach beherztes Tun besser als die lähmende Suche nach einer tollen Idee.

Habt ihr Lust auf eine eigene Spendenaktion?

Was ihr machen könnt und wie wir euch dabei gerne unterstützen, erfahrt ihr hier! Wir sind gespannt auf eure Ideen und Aktionen.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!