Bundesverband Rettungshunde e.V.#Herzensprojekt: Corona-Hilfe in Deutschland

Kurz vorgestellt: Unsere Bündnisorganisation Bundesverband Rettungshunde

Der Bundesverband Rettungshunde e.V. (BRH) hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1972 mit seinen mehr als 70 Rettungshundestaffeln, mehr als 2.200 Mitgliedern und über 1.200 Hunden zur größten privaten Rettungshundeorganisation in Deutschland entwickelt.

Unter dem Motto "Hunde retten Menschenleben" werden die Hunde für die Suche nach verschütteten oder vermissten Menschen geschult. Dank ihres Geruchsinns lernen die Tiere schnell, wie sie Kinder, Frauen und Männer in eingestürzten Häusern oder auf freier Fläche ausfindig machen können. Und teils unterstützen dabei auch Drohnen, etwa 2017 in Mexiko

Bündnisorganisation BRH: Suche nach Verschütteten mit Hunden & Drohnen


Erst nach mehreren Prüfungen folgen Hilfseinsätze der Mensch-Hunde-Teams im In- und Ausland. Nach Erdbeben in der Türkei, in Taiwan, im Iran sowie in Haiti, auf den Philippinen und in Nepal haben die Teams bereits zahlreiche Menschenleben gerettet – und das ehrenamtlich.

#Herzensprojekt: Zusammenhalt in Zeiten von Corona


Bei der Suche nach Verschütteten sind die Helfer des BRH Experten. Doch auch während der Corona-Pandemie ist die Bündnisorganisation aktiv und unterstützt die Nothilfe in Nordrhein-Westfalen.

In Duisburg ist in den ersten Wochen der Pandemie eine sogenannte Behelfsklinik entstanden. Dort sollen Patienten versorgt werden, die nicht an Corona erkrankt sind, aber dennoch dringend medizinische Hilfe benötigen.

Der BRH lieferte den Pflegern und Medizinern die dafür wichtige Ausrüstung. Darunter ein Röntgengerät, Geräte zur Sterilisation und Geräte zur Blutgasanalyse; die Ausrüstung zur Beatmung mit einem Schlauch sowie Defibrillatoren zur Wiederbelebung.

"Die Hilfe liegt uns sehr am Herzen"


"Die Hilfe liegt uns sehr am Herzen", so die Präsidenten von BRH Bundesverband Rettungshunde und I.S.A.R. Germany Dr. jur. Daniela Lesmeister und Jürgen Schart. "Wir leisten damit einen Beitrag im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus."

Auch unsere Bündnisorganisation action medeor unterstützt die Duisburger Klinik mit Infusionen, Kanülen, Kompressen, Skalpellen und Spritzen. "Alles Dinge, die für die Notversorgung von Patienten benötigt werden", erklärt Christoph Bonsmann, Vorstand von action medeor.

Video Corona-Nothilfe weltweit: So hilft unser Bündnis

 

#Herzensprojekt ist eine Reihe über unser Bündnis auf den Social-Media-Kanälen von Aktion Deutschland Hilft. Auf Facebook, Instagram und Twitter stellen wir besondere Hilfsprojekte unserer Bündnisorganisationen vor.