ADRA Deutschland#Herzensprojekt: Bildung für alle – so hilft ADRA in Somalia

28-08-2019

Kurz vorgestellt: Bündnisorganisation ADRA

ADRA Deutschland gibt es seit 1987. Die Hilfsorganisation leistet nach Katastrophen weltweit Humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit.

ADRA hilft Menschen unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Alter, Religion, Weltanschauung, einer Behinderung oder der sexuellen Identität. Unsere Bündnisorganisation achtet auf die Bedürfnisse der Menschen und begegnet ihnen partnerschaftlich und mit Respekt.

Durch langjährige Erfahrung und weltweiten Kontakt zu Partnern leistet ADRA schnelle, wirksame und anhaltende Hilfe. Dazu gehören Wiederaufbau, Gesundheits-, Bildungs- und Ernährungsprojekte, Hilfsprojekte zur Förderung wirtschaftlicher und mentaler Selbständigkeit sowie für Frauen, Kinder und Senioren.

Mädchen können dank ADRA rechnen!


Muna aus Somalia hat es geschafft. In einem Bildungsprojekt von ADRA in Mogadischu hat sie Rechnen und Lesen gelernt – und nun bessere Chancen für ihre Zukunft.

Zur Grundschule ging Muna nie. "Ich hätte so gerne gelernt, wie man die Uhr richtig liest", sagt die heute 27-Jährige. Doch während ihre Brüder zur Schule gingen, half sie im Haushalt.

Es ist das Schicksal vieler Mädchen und junger Frauen weltweit. Sie gehen seltener zur Schule als Jungen und werden häufiger Opfer von Diskriminierung und Gewalt. Das will unsere Bündnisorganisation ADRA ändern: mit Bildungsangeboten und vollem Einsatz für die Rechte aller Menschen.

Umfassendes Wissen hilft der ganzen Gemeinschaft

Dazu gehört für ADRA noch mehr als Mathe- und Sprachunterricht. In ihren Projekten vermittelt die Hilfsorganisation auch Wissen über gesunde Ernährung oder Gesundheit. Und über die Zusammenhänge zwischen Natur, Umweltschutz und Klimawandel. Dieses Wissen bereitet Mädchen, Jungen und ihre Familien auch auf die Auswirkungen von Naturkatastrophen vor.

Schulen für Somalia – so hilft ADRA


Mit Bildung die Armut verringern und Kinder, Jugendliche und Erwachsene fördern: ADRA engagiert sich in Somalia seit 25 Jahren. Der Grundstein ist der Bau von Schulen: Zehn gibt es schon, zwölf kommen in den nächsten Monaten hinzu. Kinder können dort umsonst zur Schule gehen; für bedürftige Familien gibt es Stipendien für Schuluniformen und Lernmaterial; Jugendliche haben die Möglichkeit, eine Ausbildung zu machen.

Insgesamt erhalten durch ADRA 60.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Zugang zu Bildung. Das ist wichtig in dem afrikanischen Land. Denn das das Bildungssystem ist von jahrelangen politischen Konflikten und Bürgerkriegen stark geschwächt. Die Quote der Analphabeten ist eine der höchsten weltweit. Nicht einmal jedes dritte Kind, das 2017 seinen ersten Schultag haben sollte, wurde tatsächlich eingeschult.

Bildung ist der Schlüssel zu einem selbstbestimmten Leben

 


ADRA arbeitet eng mit dem Bildungsministerium Somalias zusammen und unterstützt es dabei, Schulen zu bauen und zu renovieren. In der Hauptstadt Mogadischu eröffneten sie 2018 die erste staatliche Schule. Die Förderung von Mädchen ist ein Schwerpunkt der gemeinsamen Arbeit.

Von Mädchen und Frauen wie Muna. Sie schloss im Dezember 2018 ihren Bildungskurs ab. "Für mich ist es das Größte, dass ich meinen Namen schreiben kann", sagt sie stolz.  

#Herzensprojekt ist eine Reihe über unser Bündnis auf den Social-Media-Kanälen von Aktion Deutschland Hilft. Auf Facebook, Instagram und Twitter stellen wir besondere Hilfsprojekte unserer Bündnisorganisationen vor.