Ein Junge wird in einem Gesundheitszentrum in Indonesien untersucht (Archivbild)

Erdbeben Tsunami IndonesienIndonesien: Malteser International baut Gesundheitseinrichtungen wieder auf

08-10-2018

von Malteser International

Nach den schweren Erdbeben in Indonesien unterstützt Malteser International die indonesische Organisation YAKKUM dabei, auf der Insel Sulawesi beschädigte Gesundheitszentren zu reparieren und wieder einsatzbereit zu machen.

"Wegen der vielen verletzten Überlebenden müssen die Gesundheitseinrichtungen so schnell wie möglich wieder in Betrieb genommen werden", sagt Nicole Müller, Einsatzleiterin von Malteser International in Indonesien. "Daher werden wir die Zentren mit medizinischem Gerät und Medikamenten ausstatten." Zusätzlich stellt Malteser International Sofortmittel bereit, um die umliegenden Gemeinden mit wichtigen Hilfsgütern zu versorgen.

Das Ausmaß der Zerstörung ist dramatisch

Das Erdbeben hat Infrastruktur wie Straßen, Strom- und Wasserleitungen zerstört und die Menschen von der Außenwelt abgeschnitten. "Wir müssen als Erstes die Versorgung mit sauberem Trinkwasser sicherstellen, um den Ausbruch von Durchfallerkrankungen zu verhindern", sagt Sari Mutia Timur, Direktorin der Nothilfe-Abteilung von YAKKUM.

"Wir stehen jetzt vor der Herausforderung, sauberes Trinkwasser mithilfe von Wassertrucks in die entlegenen Gebiete zu fahren." Malteser International arbeitet seit dem Tsunami 2004 mit YAKKUM zusammen.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die Betroffenen der Naturkatastrophen in Indonesien:

Spenden-Stichwort: Erdbeben Tsunami Indonesien
Spendenkonto: IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
oder online spenden