World Vision#Herzensprojekt: Malaikas Weg zurück ins Leben

Kurz vorgestellt: World Vision

World Vision Deutschland e.V. ist ein überkonfessionelles, christliches Hilfswerk mit den Arbeitsschwerpunkten nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit, Humanitäre Hilfe und entwicklungspolitische Anwaltschaftsarbeit. 2018 wurden durch World Vision Deutschland 284 Projekte in 48 Ländern gefördert.

World Vision Deutschland ist mit weiteren World Vision-Werken in fast 100 Ländern vernetzt. Die Hilfsorganisation unterhält offizielle Arbeitsbeziehungen zur Weltgesundheitsorganisation (WHO) und dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) und arbeitet eng mit dem Flüchtlingskommissariat der Vereinten Nationen zusammen (UNHCR).

DR Kongo: Malaikas Geschichte


Die 16-jährige Malaika drückt ihren kleinen Sohn fest an sich. Es scheint, als wolle sie ihn nie wieder loslassen. Ihn, den einjährigen Laurent, dessen Vater sie nicht kennt und den sie auch nicht vermisst.

Malaika war elf Jahre alt, als sie von einer Miliz im Osten der Demokratischen Republik Kongo verschleppt und als Sexsklavin missbraucht wurde. Jahrelang. Sie konnte fliehen, doch ohne Familie und Perspektiven landete sie schließlich in einem Bordell. "Erst als ich schwanger wurde, ließ mich die Bordellchefin gehen. Ich war wertlos für sie geworden", sagt Malaika.

Zurück ins Leben: Hilfe für Kinder weltweit


Zum Glück hörte sie von Rebound. In diesem Projekt von World Vision werden ehemalige Kindersoldaten und Zwangsprostituierte aufgefangen und für ein ziviles Leben fit gemacht. Rebound startete vor elf Jahren als gemeinschaftliches Projekt von BAP-Sänger Wolfgang Niedecken und World Vision im Norden Ugandas, als dort noch Bürgerkrieg herrschte und viele Kinder als Soldaten missbraucht wurden.

Seit einigen Jahren werden auch Kinder und Jugendliche im Osten der DR Kongo durch Rebound auf ein ziviles Leben vorbereitet. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Ostkongo betreuen rund 80 Mädchen und Jungen ein gutes Jahr lang. Sie werden psychosozial betreut, erhalten eine schulische Ausbildung und grundlegende Kenntnisse in Berufen, mit denen sie ihr neues Leben finanzieren können. Ein drittes Rebound-Projekt ist in diesem Jahr im Südsudan gestartet.

Nähen lernen & neue Hoffnung schöpfen

 

Malaika möchte Näherin werden. Zusammen mit vier Freundinnen kann sie durch finanzielle Unterstützung von World Vision ein kleines Geschäft eröffnen, Nähmaschinen und Stoffe kaufen. "Mein Traum ist es, ein respektiertes Mitglied der Gesellschaft zu werden. Mein Kind soll zur Schule gehen und Geschäftsmann werden. Und das schaffen wir auch!"


#Herzensprojekt
ist eine Reihe
über unser Bündnis auf den Social-Media-Kanälen von Aktion Deutschland Hilft. Auf Facebook, Instagram und Twitter stellen wir besondere Hilfsprojekte unserer Bündnisorganisationen vor.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!