HelpAge#Herzensprojekt: Würde & Selbstbestimmung im Alter

Kurz vorgestellt: HelpAge Deutschland

HelpAge Deutschland ist ein entwicklungspolitisches und humanitäres Hilfswerk, das sich weltweit für die Bedürfnisse und Rechte älterer Menschen einsetzt. Als einzige Organisation in Deutschland hat es sich HelpAge zur Aufgabe gemacht, alte Menschen in Schwellen- und Entwicklungsländern zu unterstützen. Die Hilfsprojekte decken Themen wie Migration und Flucht, Gesundheit und Ernährung, Nothilfe sowie Einkommen und Renten ab.

HelpAge wurde 2005 gegründet und ist in mehr als 60 Ländern aktiv. Die Organisation hilft dort, Altersarmut und -diskriminierung, Ausgrenzung und Isolation zu verringern – für ein glückliches, gesundes und selbstbestimmtes Leben im Alter.

Seit 2012 ist HelpAge eine von 23 Bündnisorganisationen von Aktion Deutschland Hilft.

#Herzensprojekt: Für ein selbstbestimmtes Leben im Alter


Die Bevölkerung Moldawiens, einem Binnenstaat in Osteuropa, schrumpft jeden Tag. Gründe dafür sind eine niedrige Geburtenrate sowie die Abwanderung der jüngeren Generationen. Zurück bleiben ältere Menschen, von denen sich viele unter schwierigen Umständen selbst versorgen müssen.

Ein weiteres Problem: In vielen Haushalten kommt es zu Missbrauch, Vernachlässigung sowie physischer und emotionaler Gewalt gegenüber der älteren Generation.

Das #Herzensprojekt unserer Bündnisorganisation HelpAge unterstützt ältere Menschen auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben.

Hilfe zur Selbsthilfe für Frauen in Moldawien


HelpAge unterstützt die Menschen in Moldawien zum Beispiel mit der Gründung eines Frauenclubs. Bei den Treffen werden die Teilnehmerinnen über ihre Rechte aufgeklärt. Das Selbstbewusstsein der Menschen wird gestärkt und diejenigen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind, finden Unterstützung. Zudem hat eine Partnerorganisation vor Ort freiwillige Helfer und Sozialarbeiter aus- und weitergebildet.

Ein kleines Gewächshaus brachte Axenia große Hoffnung


Axenia ist eine der Frauen, für die sich dank HelpAge vieles zum Guten gewendet hat. Vor zwei Jahren baute die Hilfsorganisation ein kleines Gewächshaus in ihren Garten. Die Ernte nutzt die Witwe für sich selbst. Einen Teil verarbeitet sie in Einmachgläsern als Vorrat für den Winter. Sogar zum Verkauf auf dem Markt bleibt etwas übrig, sodass Axenia ihre kleine Rente aufbessern kann.