Model mit Handicap Prothese Mario Gallo

Model mit Handicap - Mario Galla ist Botschafter von Handicap InternationalModel mit Handicap - Mario Galla ist Botschafter von Handicap International

Der Hamburger Mario Galla ist trotz einer Prothese ein international erfolgreiches Model. Als Botschafter von Handicap International setzt er seine Bekanntheit ein, um auf die Situation von Menschen mit Behinderung weltweit aufmerksam zu machen und deren Situation konkret zu verbessern.

Die Prothese bricht das Eis an diesem sonnigen, schwülen Tag auf einem Schulhof mitten in Kambodscha. Selbst im Schatten hat es noch weit über 37 Grad. Model Mario Galla hat seiner schüchternen Gesprächspartnerin gerade erklärt, dass auch er eine Prothese trägt. Sein Gegenüber ist die 15-Jährige Kanha. Im Alter von sechs Jahren verlor Kanha ein Bein durch eine explodierende Streubombe. Er kam mit einem verkürzten Oberschenkel zur Welt. Mittlerweile trägt Kanha schon ihre sechste Prothese, die ihr von Fachkräften von Handicap International angepasst wurde.

„Mit einer Behinderung zu leben, muss kein Hindernis sein – wenn man die nötige Betreuung hat“, sagt Mario Galla. „Ich weiß das aus eigener Erfahrung und wünsche mir, dass für die Versorgung der Opfer von Landminen und Streubomben und anderen Menschen mit Behinderung mehr Mittel zur Verfügung gestellt werden.“

Reha-Zentrum versorgt über 2000 Menschen pro Jahr

Mario Galla traf Kanha, als er im Rahmen einer Pressereise als Botschafter von Handicap International Hilfsprojekte in Kambodscha besuchte – einem Land, das noch immer stark vermint ist. Er wollte mit seiner Reise etwas in Deutschland bewegen. Bewegt war Galla aber auch selbst. Besonders beeindruckte ihn das Reha-Zentrum von Handicap International in Siem Reap. 29 Mitarbeiter versorgen dort über 2000 Menschen pro Jahr. Viele kommen regelmäßig, weil ihre Prothesen angepasst oder erneuert werden müssen.

Die Kooperation mit dem Hamburger Model begann, als Mario Galla für Handicap International – wie sollte es anders sein – posierte. Er beteiligte sich damals gemeinsam mit vielen anderen Menschen an der Kampagne „Zeig dein Bein für Minenopfer“. Heute ist sein Engagement vielfältig und für die Hilfsorganisation nicht mehr wegzudenken. Trotz unzähliger Termine findet er regelmäßig und mit Begeisterung die Zeit, Projekte für Menschen mit Behinderung zu unterstützen.

Handicap International

Handicap International e.V.
Leopoldstr. 236
80807 München
Tel.: 089/547606-0
Fax: 089/547606-20
E-Mail: kontakt(at)handicap-international.de
Internet: www.handicap-international.de