Über den Paritätischen im Bündnis aktivHammer Forum

Das Hammer Forum bietet erkrankten und verletzten Kindern in den verschiedensten Kriegs- und Krisengebieten dieser Welt, medizinische Hilfe an. Hierbei unterscheidet das Hammer Forum zwischen der Hilfe zur Selbsthilfe in den Heimatländern der Kinder und der im Ausnahmefall angebotenen Einzelfallhilfe.

Regelmäßig reisen ehrenamtlich tätige medizinische Teams in die Heimatländer der Kinder, um gemeinsam mit einheimischem Personal die kleinen Patienten vor Ort zu untersuchen, zu behandeln und zu operieren. Falls in den Heimatländern keine Chance auf Heilung besteht und in Deutschland ein kostenfreier Behandlungsplatz verfügbar ist, werden Kinder auch zur Behandlung nach Deutschland ausgeflogen.

Fortbildungen für die langfristige Hilfe

Um langfristig die Versorgung der kleinen Patienten in ihrer Heimat zu verbessern, beteiligt sich das Hammer Forum vor Ort an der Aus- und Fortbildung von Ärzten, Schwestern und Physiotherapeuten. Darüber hinaus leistet das Hammer Forum auch strukturelle Hilfe. Dies geschieht u.a. durch die Ausstattung von OP-Sälen, der Einführung von Kinder- und Fachstationen wie z.B. für erkrankte Säuglinge und Patienten mit schweren Brandverletzungen oder des Betriebs von ländlichen Gesundheitszentren. Zusätzlich engagiert sich das Hammer Forum bei präventiven Maßnahmen, wie z.B. Schul-Gesundheitsprojekten, der Aufklärung über die Risiken der weiblichen Beschneidung und anderen Aktionen.

Zu den Schwerpunktländern des Hammer Forums zählen: Burkina Faso, Eritra, Guinea, Jemen, DR Kongo, Sierra Leone, Südsudan und Syrien.

Hammer Forum

Hammer Forum e.V.
Ulrike Steegmüller
Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising
Caldenhofer Weg 118
59063 Hamm
Tel.: 02381/87172-15
Fax: 02381/87172-19
E-Mail : steegmueller(at)hammer-forum.de
Internet: www.hammer-forum.de