Tsunami SüdasienWasseraufbereitungsanlage aus Groß Zimmern in Balapitiya.

16-01-2005

Die mit dem Bundespreis 2004 für hervorragende innovative Produkte vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit ausgezeichnete Firma Redo aus Groß-Zimmern ist mit ihrer umweltfreundlichen Technologie zur Wasseraufbereitung ein wichtiger Partner für die Katastrophenhilfe im Seebebengebiet in Asien geworden. In der SAT1 Spendensendung für die Aktion Deutschland Hilft wurde das Gerät einer breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht. Die nach dem Prinzip der Elektrolyse arbeitenden Geräte können je nach Größe der Anlage bis zu 10.000 Liter sauberes Trinkwasser in der Stunde produzieren und rechnerisch etwa 7.000 Menschen pro Tag versorgen.

Attila Galambodi, Geschäftsführer der Redo Water Systems, arbeitet mit seinen Mitarbeitern rund um die Uhr, um die Maschinen für die Hilfseinsätze zu produzieren. Er selbst spendete ein Gerät und gibt die Anlagen für die Krisengebiete zum Selbstkostenpreis ab.

In enger Kooperation mit ADRA-Deutschland werden sechs Anlagen dieses Typs in Sri Lanka, Indien und Thailand eingesetzt. Die Weiterstädter Entwicklungs- und Katastrophenhilfe e.V. hören von ihren Mitarbeitern vor Ort immer wieder die gleichen Worte: "Sauberes Trinkwasser ist nicht vorhanden und die vordringlichste Versorgung der Bevölkerung."

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Aktion Deutschland Hilft: Wir helfen auch im Tsunami