Tsunami SüdasienNach dem Tsunami die ersten 15 Schulen in Indonesien fertig gestellt

17-10-2005

Die ersten 15 vom Tsunami zerstörten Schulen im Bezirk Aceh sind von ADRA fertig gestellt und den Kommunen im Rahmen einer zentralen Einweihungsfeier übergeben worden. Elf Schulen mussten aufwändig repariert, drei Schulen von den Fundamenten bis zum Dach völlig neu erstellt werden, berichtet Wendy Brightman.

Sie leitet die ADRA-Tsunamiprojekte als Managerin. Ein weiteres Gebäude war eine Moschee, die entsprechend der geltenden Regelungen grundsätzlich zu einem Schulgelände dazu gehört. Alle Teilnehmer – darunter auch der Gouverneur (Bupati) des Regierungsbezirkes Dr. Nasruddin, lobten die gute Bauausführung und die schnelle Beendigung der Arbeiten. Die Kinder, die bislang in Zelten unterrichtet worden waren, konnten endlich wieder ihre Schule in Besitz nehmen.

Der Gouverneur dankte für die Schulgebäude und sah in ihrer Fertigstellung eine neue Motivation für Schüler und Studenten, die durch die Katastrophe im Dezember 2004 schwere Belastungen in ihrem Leben erleiden mussten.

Für ADRA beginnt nun nach Regen- und Fastenzeit der zweite Bauabschnitt. Hier warten noch weitere 21 Schulen auf ihre Wiederherstellung. Finanziert werden die Bauvorhaben mit Geldern von Aktion Deutschland Hilft und ADRA Deutschland. Aus dem ADRA-Netzwerk unterstützen Australien, Tschechien und die Niederlande das gesamte Programm.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Aktion Deutschland Hilft: Wir helfen auch im Tsunami