Tsunami SüdasienMüllroser Rettungsassistent bildet Ersthelfer in Indonesien aus

24-08-2006

Markus Aust von der Johanniter-Unfall-Hilfe aus Müllrose bei Frankfurt/Oder bildet ab heute, 24. August, Erste-Hilfe-Trainer auf der indonesischen Insel Sumatra aus. Am ersten Kurs nehmen 20 Frauen und Männer teil. Sie werden im Anschluss Ersthelfer unterrichten. Aust wird sie dabei bis zum 1. November begleiten und beraten. Ziel ist es, schon im ersten Unterrichtsjahr bis zu 12.000 Interessenten zu trainieren.

Die Erste-Hilfe-Ausbildung ist Teil der Arbeit der Johanniter nach dem Tsunami in Indonesien. Diese beschränkten sich nicht auf die Soforthilfe. Sie beteiligen sich am nachhaltigen Wiederaufbau. Dazu gehört die Ausbildung in Erster Hilfe als Bestandteil der Katastrophenvorsorge.

Markus Aust: „Wir gehen dabei auf die Bedürfnisse vor Ort ein, also wir können nicht eins zu eins unser Konzept übertragen. So haben wir bereits ein Lehrbuch in indonesischer Sprache herausgegeben.“

Der 36-Jährige Rettungsassistent unterrichtete schon 2003 und 2005 in Afghanistan Erste Hilfe. Um das örtliche Gesundheitssystem zu stärken, bildeten die Johanniter dort an 60 Schulen Schüler und Lehrer aus.

Aust arbeitet seit mehr als zehn Jahren für die Johanniter, unter anderem für die Rettungswachen in Müllrose und Eisenhüttenstadt. Berufs begleitend studiert er Medizinpädagogik.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Aktion Deutschland Hilft: Wir helfen auch im Tsunami