270 0010-2007-02-27-Seebeben-Suedasien-Malteser-Fastenaktion-2008

Tsunami SüdasienMalteser Fastenaktion 2008: 40 Euro für Sri Lanka

27-02-2008

Theoretisches Wissen über sauberes Wasser und Hygiene allein reicht nicht, man muss auch wissen, wie man es in die Praxis umsetzt. Die britische Wasserbau-Expertin Suzanna Lipscombe berichtet während der Malteser Fastenaktion 2008: „40 Euro für Sri Lanka“ jede Woche davon, wie die Malteser dieses Ziel anstreben.

„Um den Menschen nachhaltig helfen zu können, arbeiten wir mit anderen Organisationen zusammen, zum Beispiel mit dem ‚Lanka Rainwater Harvesting Forum’, die sich mit dem Sammeln sowie der Nutzung von Regenwasser beschäftigen, “ berichtet Suzanna Lipscombe in ihrem vierten Fasten-Bericht. „Gemeinsam bauen wir ‚Muster-Projekte’. Dazu stellen wir jeweils einen 20m³ großen Regenwassertank an einem öffentlichen Gebäude auf. Alle, die an diesen Ort kommen, lernen dort die Technologie, bei der das Wasser nicht nur gesammelt, sondern auch gefiltert wird, kennen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Bisher laufen viele kilometerweit, um sich ungefiltertes und daher mit Keimen belastetes Wasser aus Brunnen zu holen – das gefilterte Regenwasser ist sauber und Krankheiten wird so vorgebeugt.“

Eines dieser Zentren soll an der Dorfschule in Urumutthe im Süden Sri Lankas entstehen. „Der Direktor ist ganz begeistert, dass seine Schule einen solchen Vorzeige-Wassertank bekommt und will das Thema auch in den Stundenplan einbauen. So sollen die älteren Schülern im Alter von 16 bis 18 Jahren am Bau des Tanks mitwirken“, erläutert Lipscombe. Auch die jüngeren Schüler können den Tank als Anschauungsmaterial im Unterricht verwenden. „Durch die Beschäftigung mit der für sie neuen Technik lernen die Kinder, wie sie Regenwasser zum Trinken, Waschen und Spülen verwenden können und eignen sich gleichzeitig grundlegendes Wissen über Wasserversorgung und Hygiene an – Wissen, das sie nicht nur für die nächsten Prüfungen nutzen können.“

Die Malteser rufen mit ihrer Fastenaktion dazu auf, an jedem Tag der 40-tägigen Fastenzeit einen Euro zur Seite zu legen um so die Arbeit in Sri Lanka zu unterstützen.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Aktion Deutschland Hilft: Wir helfen auch im Tsunami