Tsunami SüdasienHELP startet Verteilung von Hilfsgütern in Sri Lanka

28-12-2004

Nachdem deutsche Helfer der Hilfsorganisation HELP – Hilfe zur Selbsthilfe heute morgen in Sri Lanka eingetroffen sind, beginnt nun die Verteilung erster Hilfsgüter. HELP wird sich dabei zunächst auf die Küstenstädte Koralawella und Moratuwa an der Westküste konzentrieren, wo es wie im ganzen Land hunderttausende von Obdachlosen gibt. Decken, Matratzen, Plastikplanen und Hygieneartikel werden an die Überlebende der Flutkatastrophe verteilt. Die Hilfsgüter werden auf dem lokalen Markt beschafft und aus Spenden finanziert. HELP koordiniert seine Hilfe dabei mit anderen Hilfsorganisationen vor Ort.

"Das Ausmaß dieser Katastrophe ist unvorstellbar. Das ganze Land liegt im Chaos. Wichtig ist uns nun, die Menschen an der Küste, die alles verloren haben, zunächst mit dem Notwendigsten zu versorgen", sagte HELP-Nothelferin Sabine Klaus wenige Stunden nach der Ankunft in Sri Lanka.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Aktion Deutschland Hilft: Wir helfen auch im Tsunami