Tsunami SüdasienASB verteilt Medikamente und richtet Behelfsküche ein

03-01-2005

Heute konnte der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) mit der Verteilung von Antibiotika, Verbandmaterial, Medikamenten gegen Durchfallerkrankungen sowie anderer dringend benötigter medizinischer Hilfsgüter beginnen. Mit der gerade eingetroffenen Hilfslieferung können etwa 15.000 Menschen versorgt werden. Sowohl Gesundheitsstationen in den Regionen Kilinochchi und Mullaitivu als auch das funktionierende Krankenhaus in der Stadt Kilinochchi im Norden Sri Lankas sind Empfänger der Medikamente.

In einer Sammelstelle für Flüchtlinge in Mullaitivu richtet der ASB ab heute eine Behelfsküche ein. "Wir werden hier dafür sorgen, dass die kleinen Kinder das vorhandene Milchpulver mit sauberem Wasser gekocht erhalten, damit wir Durchfallerkrankungen vorbeugen können", so Edith Wallmeier, Leiterin der ASB-Auslandshilfe. "Außerdem werden Kinder und besonders bedürftige Menschen wie z.B. schwangere Frauen wenigstens täglich eine warme Mahlzeit erhalten."

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Aktion Deutschland Hilft: Wir helfen auch im Tsunami