Um Geld zu erwirtschaften und einen Beruf zu erlernen, werden Frauen in Afghanistan im Nähen geschult.

Hilfe für FlüchtlingeAfghanistan von innen stärken

30-06-2016

Help – Hilfe zur Selbsthilfe unterstützt heimkehrende Flüchtlinge

Afghanistan ist eines der ärmsten Länder der Welt. Seit der sowjetischen Invasion 1979 leidet das Land am Hindukusch unter Krieg, terroristischen Anschlägen und schwierigen Lebensbedingungen. Die Sicherheitslage bleibt angespannt. Fehlende Bildung reduziert die Möglichkeiten, sich selbstständig aus der Armut zu befreien.

„Help – Hilfe zur Selbsthilfe“ unterstützt seit 35 Jahren Menschen in Afghanistan. Seit 2005 steht die Hilfsorganisation vor allem Rückkehrern aus dem Iran bei der Integration und Frauen bei ihrer beruflichen Eigenständigkeit zur Seite. Help bietet Zukunftsperspektiven in nachhaltigem Tourismus, Landwirtschaft, Handwerk und Behördenaufbau sowie bei der Nutzung alternativer Energien. In der westafghanischen Provinz Herat bildet sie Frauen und Männer in marktfähigen Berufen aus, etwa in Schneiderei und Kürschnerei, Automechanik, Landwirtschaft.

Zudem fördert Help die Weiterbildung von Behördenmitarbeitern, durch Computerkurse, Englisch und Projektmanagement. In der afghanischen Kulturhauptstadt Bamiyan unterstützt Help afghanische Jungunternehmerinnen mit Verkaufs- und Schulungsräumen, einem Frauencafé und fördert den Ausbau des Tourismus sowie kultureller und sportlicher Veranstaltungen. Help unterweist Afghanen außerdem im Bau von Biogasanlagen als alternativer, klimafreundlicher Energiequelle. Seit 2014 hat Help dort rund 80 Handwerker im Bau von Biogasanlagen geschult und 15 solcher Anlagen gebaut.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für Flüchtlingshilfe weltweit

Spenden-Stichwort: Hilfe für Flüchtlinge weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!