Flüchtlinge KongoZehntausende auf der Flucht Richtung Goma

26-10-2008

Kongo: Zehntausende auf der Flucht Richtung GomaIm Osten der Demokratischen Republik Kongo fliehen seit dem Wochenende (25./26. Oktober) zehntausende Menschen vor Kämpfen in der Provinz Nord-Kivu. „Auf der Hauptstraße von Rumangabo in Richtung Goma sahen wir heute eine endlose Schlange von Flüchtlingen, die mit ihren letzten Habseligkeiten unterwegs sind“, berichtet Michael Arunga von World Vision. Unter den Flüchtlingen sind zahlreiche Kinder, die auch jüngere Kinder tragen, und ältere Frauen. „Einige mit denen wir sprachen sagten uns, sie seien sehr hungrig und wüssten nicht wohin sie gehen sollten.“

Die meisten Flüchtlinge haben zuvor in dem Dorf Kimbuma und einem dort angesiedelten großen Flüchtlingslager circa 30 Kilometer nördlich von Goma gelebt. World Vision-Helfer, die Kibumba Anfang der Woche besuchten, fanden das Lager leer vor und hörten Schüsse in der Nähe – Anzeichen für die Fortsetzung der Offensive der Rebellengruppe von General Nkunda gegen die Armeestützpunkte von Rumangabo, nicht weit von der Grenze zu Ruanda. Eine Militärbasis der Regierung war nach UN-Berichten am Wochenende von den Rebellen eingenommen worden.

Auf dem Rückweg nach Goma sahen die World Vision-Mitarbeiter hunderte schwer bewaffneter Soldaten auf der Hauptstraße nach Goma, manche von ihnen verwundet.

World Vision stimmt sich mit den Vereinten Nationen und anderen Hilfswerken über die nächsten Schritte zur humanitären Hilfe für die Flüchtlinge ab und ruft angesichts der erneuten Gewalteskalation zu einem entschiedeneren Friedensengagement der internationalen Gemeinschaft auf. Ein im Januar geschlossenes Friedensabkommen wird immer wieder gebrochen.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Das Bündnis der Hilfsorganisationen: Spenden & helfen