550-telekom

Gesellschaftliches EngagementDank an Deutsche Telekom für 3,7 Mio Euro

02-12-2011

Aktion Deutschland Hilft zeigt Ausstellung in der Konzernzentrale

Seit 2003 unterstützt die Deutsche Telekom die Arbeit von Aktion Deutschland Hilft bei humanitären Katastrophen weltweit, jüngst bei der Hungersnot in Afrika. Oftmals engagieren sich neben dem Unternehmen auch die einzelnen Mitarbeiter.

"Sich engagieren heißt Verantwortung übernehmen“, sagt Birgit Klesper, Leiterin Corporate Responsibility und Communications Germany bei der Deutschen Telekom. „Das tun wir zusammen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seit vielen Jahren. Als international tätiges Unternehmen wollen wir helfen, wenn Menschen unter den Folgen einer humanitären Katastrophe leiden. Uns hat überzeugt, dass das Bündnis Aktion Deutschland Hilft mit seinen Partnern direkt vor Ort vertreten ist und unsere Hilfe schnell ankommt."

Zum Ehrenamtstag der Deutschen Telekom am 5. Dezember zeigt Aktion Deutschland Hilft im Foyer der Konzernzentrale des Unternehmens eine auch öffentlich zugängliche Ausstellung, die dokumentiert, was mit den Spenden bei Katastrophen passiert.

„Hilfe fernab von Deutschland bleibt oft abstrakt für denjenigen, der Gutes tun will. Mit der Ausstellung wollen wir den engagierten Mitarbeitern der Deutschen Telekom näher bringen, was mit ihrem Geld geschieht – und zugleich Danke sagen für 3,7 Mio Euro, die seit 2003 an uns gespendet wurden“, erläutert Manuela Roßbach, Geschäftsführerin von Aktion Deutschland Hilft.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!