Jetzt spenden: Ebola KongoJetzt spenden: Ebola Kongo

Die Lage in der Demokratischen Republik Kongo ist dramatisch: Seit mehr als einem Jahr greift in dem afrikanischen Land das Ebola-Virus um sich. Tausende Menschen sind dringend auf Hilfe und Schutz angewiesen. Helfen Sie uns zu helfen – jetzt mit Ihrer Spende!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat im Juli 2019 den Gesundheitsnotstand erklärt. Innerhalb eines Jahres haben sich mehr als 2.500 Menschen mit dem Virus infiziert. 1.600 Menschen sind daran gestorben. Damit ist es der Ausbruch mit den meisten Opfern nach der schweren Ebola-Epidemie in Westafrika 2014. Unser Bündnis leistet Nothilfe vor Ort. Mit Ihrer Spende können Sie helfen!

Ebola Kongo: Unser Bündnis leistet Nothilfe vor Ort

Hilfsorganisationen unseres Bündnisses helfen den Menschen vor Ort – gemeinsam, schnell und koordiniert:

  • Wir verteilen Notfallkits mit Medikamenten
  • Wir errichten Isolierstationen für betroffene Menschen
  • Wir stellen Schutzanzüge bereit
  • Wir beraten Krankenhäuser in den gefährdeten Regionen
  • Wir klären Menschen über die Krankheit auf – das verhindert, dass sich das Virus weiter ausbreitet
  • Wir sorgen für sauberes Wasser und mehr Hygiene

Die Kinder, Frauen und Männer in der DR Kongo sind dringend auf schnelle Hilfe angewiesen. Auch, damit sich die Krankheit nicht weiter ausbreitet. Möglich ist das nur mit Ihrer Spende!

Gemeinsam mit Ihnen stehen wir den Betroffenen zur Seite. Und gemeinsam können wir das Leid der Menschen lindern. Danke, dass Sie mit Ihrer Spende helfen.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die Betroffenen des Ebola-Ausbruchs im Kongo:

Spenden-Stichwort: Ebola Kongo
Spendenkonto: IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
oder online spenden

Aktion Deutschland Hilft e.V. ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Der Beitrag enthält Archiv-/Symbolbilder.