Zyklon Birma / MyanmarHELP stellt 20.000 Euro Soforthilfe bereit

06-05-2008

Angesichts der katastrophalen Ausmaße des Zyklons Nargis, der am Samstag über Myanmar/Birma hinwegfegte, hat HELP – Hilfe zur Selbsthilfe e.V. 20.000 Euro Soforthilfe bereit gestellt. Ein Team aus erfahrenen Nothelfern macht sich aus Indonesien und Deutschland nach Birma auf den Weg, um erste Hilfsprojekte einzuleiten. Die Entscheidung zur Entsendung des Teams wurde möglich, nachdem die Regierung Myanmars nun die internationale Gemeinschaft um Hilfe gebeten hat. Auch scheint der Zugang nach Myanmar von der Militärregierung erleichtert zu werden.

Die genauen Ausmaße der Sturmkatastrophe sind noch immer unklar und stündlich steigt die Zahl der Opfer. Zurzeit gehen chinesische Quellen von mehr als 15.000 Toten aus, 30.000 Menschen gelten als vermisst, die Zahl der Obdachlosen dürfte in die Hunderttausende gehen. Nach Erfahrungen aus anderen Katastrophen wird die Zahl der Opfer aber wahrscheinlich noch weitaus höher sein.

HELP - Hilfe zur Selbsthilfe e.V. ist eine von zehn Mitgliedsorganisationen des Bündnisses "Aktion Deutschland Hilft", die bei Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Um Spenden wird deshalb auf das gemeinsame Aktionskonto gebeten:

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!