Zyklon Birma / MyanmarASB-Nothilfeteam unterwegs

13-05-2008

Nach tagelangem Warten ist es endlich soweit: Zwei erfahrene ASB-Nothelfer haben Visa erhalten und können nach Myanmar/Birma einreisen. Sie werden voraussichtlich am Freitag in Rangun eintreffen. Der Arbeiter- Samariter-Bund plant die Verteilung von Wasserentkeimungstabletten, Decken, Planen, Moskitonetzen und anderen Hilfsgütern an die Opfer des Zyklons, von denen viele nun schon seit mehr als zehn Tagen auf Hilfe warten.

Entscheidend dafür ist die Situation vor Ort. Wird es möglich sein, in Myanmar selbst Hilfsgüter zu bekommen? Wird es möglich sein, Hilfsgüter aus Thailand oder anderen Nachbarländern einzuführen? Können sich die ASB-Mitarbeiter auch im Irawaddy-Delta ungehindert bewegen? Die Informationen dazu sind sehr unterschiedlich. Zumindest aber scheint sich die Situation in Myanmar/Birma für internationale Hilfe etwas zu entspannen.

Das ASB-Team wird seine Aktivitäten mit Partnerorganisationen von Aktion Deutschland Hilft und lokalen Partnern koordinieren. Ein zweites ASB-Team steht abreisefertig in Sri Lanka bereit, doch leider ist immer noch unklar, wann es nach Myanmar/Birma ausreisen kann.

Um den Menschen in Myanmar helfen zu können, bitten wir um Spenden auf das Konto des Bündnisses Aktion Deutschland Hilft, dem der ASB als Mitglied angehört:

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!