270 2009-04-28-Sri Lanka-ASB-ASB-errichtet-Notunterkuenfte

Flüchtlinge Sri LankaFlüchtlinge Sri Lanka: ASB errichtet Notunterkünfte und verteilt Hilfsgüter

28-04-2009

Sri Lanka - Lastwagen mit HilfsgüternASB appelliert an beide Kriegsparteien: "Zivilbevölkerung muss geschützt werden. Die Lage der Menschen hier ist absolut katastrophal“, berichtet Matthew Todd, Leiter der Projekte des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) in Sri Lanka, aus Vavuniya im Norden des Landes. In den Distrikt sind mittlerweile fast 150.000 Menschen aus dem umkämpften Nordosten geflohen. „Die Anzahl der Flüchtlinge ist um ein Vielfaches höher als die Aufnahmekapazitäten in den Flüchtlingslagern. Es fehlt an allem: Notunterkünfte werden dringend gebraucht, aber auch sauberes Trinkwasser, Kleidung, Decken und Hygieneartikel. Die Menschen sind körperlich und seelisch am Ende. Erst der jahrzehntelange Bürgerkrieg, dann der Tsunami, jetzt die heftigen Kämpfe und die Flucht. Der ASB appelliert dringend an beide Kriegsparteien, die Zivilbevölkerung zu schützen.“

Um die Flüchtlinge zu unterstützen, hat der ASB bisher Notunterkünfte und Latrinen für über 4.000 Flüchtlinge errichtet. Zudem wurden Hilfsgüter wie Decken und Planen zum Schutz gegen Kälte und Regen, Kochutensilien, Wassereimer u.a. ausgegeben. „Diese Hilfsaktivitäten müssen angesichts der großen Not unbedingt fortgesetzt werden“, so Matthew Todd.

Damit die Soforthilfe für die Flüchtlinge in Sri Lanka weiter ausgeweitet werden kann, bittet der Arbeiter-Samariter-Bund um Spenden auf das Konto des Bündnisses Aktion Deutschland Hilft, dem er als Mitglied angehört.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Aktion Deutschland Hilft: Spenden für Flüchtlinge in Sri Lanka