270 2009-10-01-Suedostasien-HELP-Help-hat-Nothilfe-gestartet

Katastrophen SüdostasienHelp hat Nothilfe gestartet

01-10-2009

 Erdbeben Sumatra: eingestürztes EinkaufszentrumNach den verheerenden Erdbeben in Indonesien in den letzten 24 Stunden hat Help - Hilfe zur Selbsthilfe zusammen mit seinen Bündnispartnern von Aktion Deutschland Hilft bereits mit der Versorgung der Opfer der Katastrophe begonnen. Help konzentriert sich dabei auf die medizinische Notfallversorgung der zahlreichen Verletzten. Dutzende von freiwilligen Helfern der indonesischen Partnerorganisation IBU sind in Padang und den Dörfern in der Umgebung unterwegs, um die überlebenden Opfer zu versorgen. Notfallmedizin zur medizinischen Behandlung von 10.000 Menschen wurde aus Deutschland auf den Weg nach Indonesien gebracht. Gleichzeitig sind Help- Mitarbeiter aus Medan in Nord-Sumatra mit schwerem Räumgerät zur Bergung der Überlebenden und Beseitigung der Trümmer auf dem Weg in die Erdbebenregion. Um die Überlebenden versorgen zu können, werden zusätzlich sauberes Trinkwasser, Nahrungsmittel und Notunterkünfte benötigt.

Das Auswärtige Amt hat für die Nothilfe von Help 250.000 Euro zur Verfügung gestellt. Unsere Mitarbeiterin Nicola Breunig, die bereits seit dem Tsunami von 2004 und dem Erdbeben von 2006 in Indonesien im Einsatz ist, koordiniert die Hilfe in Sumatra und ist auf dem Weg nach Padang.

Noch immer ist unklar, wie viele Opfer die Erdbeben gefordert haben, denn noch sind Tausende unter den Trümmern verschüttet, viele Dörfer wurden noch nicht von den Hilfskräften erreicht. Das ganze Ausmaß der Katastrophe wird erst in den nächsten Tagen sichtbar werden. Inzwischen gehen die indonesischen Behörden jedoch von einer größeren Katastrophe aus als in 2006, als bei einem Erdbeben auf der Nachbarinsel Java 5.800 Menschen getötet wurden.

Interviews aus dem Erdbebengebiet mit Nicola Breunig können wir Ihnen gerne vermitteln.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Das Bündnis der Hilfsorganisationen: Spenden & helfen