Ein Mädchen erhält Lebensmittel von Islamic Relief. Aufgrund der Hugnersnot im Jemen sterben täglich Menschen.
Islamic Relief

Hungerkatastrophe JemenHilfe für die hungernde Bevölkerung im Jemen

12-12-2016

von Islamic Relief

Islamic Relief unterstützt bedürftige Familien und Waisen im Jemen

Der andauernde Konflikt im Jemen fordert seinen Tribut: Schätzungsweise 21,2 Millionen Menschen – 82 Prozent der Gesamtbevölkerung – sind auf humanitäre Unterstützung angewiesen. Besonders gravierend ist die Ernährungslage. Etwa 14,4 Millionen Menschen haben nicht genug zu essen und leiden unter Hunger. Islamic Relief ist seit vielen Jahren im Jemen tätig und hat inzwischen mehr als 3 Millionen Bedürftigen geholfen.

Hilfe für besonders bedürftige Familien und Kinder

Mit Waisenpatenschaften hilft Islamic Relief vielen Kindern, die sich aufgrund des Krieges und der Hungersnot in einer schwierigen Lage befinden. Im Winter verteilt die Organisation Decken an Straßenkinder und bedürftige Familien, da es vielerorts an warmer Kleidung fehlt. Außerdem werden die Flüchtlinge medizinisch versorgt.

Aufgrund der schweren Hungerkrise sind immer mehr Menschen im Jemen stark unterernährt. Islamic Relief registriert Kleinkinder mit Untergewicht und päppelt sie durch eine umfassende und gezielte Zusatzernährung wieder auf. Auch an bedürftige Familien werden monatlich Nahrungsmittelpakete verteilt.

Bereitstellung von Bildungsprogrammen für arme Familien

Durch die stark verbreitete Armut ist es für bedürftige Familien nicht möglich, für Bildungskosten aufzukommen. Viele Kinder verlassen frühzeitig die Schule, um arbeiten gehen zu können und so ihre Familie finanziell unterstützen zu können. Durch den frühen Schulabbruch finden die Kinder später kaum eine Arbeit. Um betroffene Familien zu unterstützen und den Kindern spezielle Fähigkeiten mit auf den Weg zu geben, führt Islamic Relief ein spezielles Kompetenztraining durch. Die Waisenkinder erhalten Englisch- und Computerunterricht. Dieses Wissen wird ihnen bei der späteren Arbeitssuche hilfreich sein.

Hilfe für Kinder mit besonderen Bedürfnissen

Gehörlose Kinder haben oft Schwierigkeiten zu kommunizieren und wachsen isoliert auf. Ärmere Länder verfügen meist nur über sehr wenige Dienstleistungen und Förderangebote für Menschen mit Behinderung. So gehen hörgeschädigte Kinder oftmals nicht in die Schule. Diejenigen, die in die Schule gehen, haben Probleme, die Lehrer zu verstehen und daher häufig schlechte Noten. Sie wachsen ohne eine richtige Schulbildung auf und haben Schwierigkeiten, als Erwachsene Arbeit zu finden. Das Resultat sind oft Diskriminierung und Misshandlungen, die wiederum zu psychischen Problemen wie Depression, Angst und einem niedrigen Selbstwertgefühl mit sich bringen.

Hörgeräte verbessern die Lebensqualität, erlauben den Kindern, die Schule zu besuchen und erhöhen ihre Chancen, später Arbeit zu finden. Die Kinder erhalten die Möglichkeit, gesünder und glücklicher aufzuwachsen und haben seltener psychische Probleme. Die Hörgeräte sind der Schlüssel, um mit der Außenwelt in Verbindung zu treten. Laut den Lehrern des Lernzentrums für Gehörlose und Sehbehinderte hat sich durch die Hörgeräte von Islamic Relief die Kommunikationsfähigkeit der Kinder teilweise so sehr verbessert, dass manche sogar begonnen haben zu sprechen.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!