550-helfen-ehrensache

Aktiv helfen"Helfen? Ehrensache!"

12-04-2011

Für Annedore und Heinz Adelhardt ist Helfen Ehrensache. Die 60-Jährige engagiert sich in der Kirchengemeinde, gibt dort unter anderem Sportstunden, während ihr Mann regelmäßig an einer Hauptschule die Hausaufgabenbetreuung stemmt. Von Ruhestand kann bei beiden jedenfalls keine Rede sein.

Die Adelhardts wohnen in Nürnberg, mitten im idyllischen Stadtteil Gartenstadt.
Kindergarten, Schule und Gemeinde befinden sich in unmittelbarer Nähe. „Das
ist auch gut so, denn wir haben seit 41 Jahren bewusst kein Auto mehr“, lacht
Annedore. „Wir sind eben eine Fahrradfamilie.“ Was jedoch längst nicht heißt,
dass sich das Paar nicht für das Geschehen außerhalb ihres Stadtteils interessiert. Ganz im Gegenteil: Das Schicksal von Menschen, die sich irgendwo auf der Welt in Not befinden, berührt die Adelhardts – weshalb sie bereits seit den Anfängen von Aktion Deutschland Hilft für das Bündnis spenden. Immer wieder. Und wieder. Und wieder. 25 mal bis zum heutigen Tag.

„Zum einen spenden wir immer am Jahresende an eine ganze Reihe von Organisationen“, sagt Heinz. Darunter seien die Johanniter genauso wie die Arbeiterwohlfahrt oder die Caritas – aber eben auch jedes Mal Aktion Deutschland Hilft. „Zusätzlich spenden wir dem Bündnis immer dann einen Betrag, wenn sich irgendwo auf der Welt eine Katastrophe ereignet.“ Der 64-Jährige hat bereits kurz nach der Gründung einen Artikel über Aktion Deutschland Hilft in der Zeitung entdeckt. Er fand den Ansatz, dass unterschiedliche Hilfsorganisationen im Katastrophenfall an einem Strang ziehen, interessant. „Daraufhin habe ich mich auf der Website des Bündnisses eingehend informiert – und war danach rundum überzeugt.“

„Heinz hat sich bereits als junger Mann für Menschen in Not eingesetzt“, sagt
Annedore Adelhardt. „Als Azubi hatte er die Patenschaft für ein Kind in einem
SOS-Kinderdorf übernommen.“ Jetzt fühlen sich die beiden bei Aktion Deutschland Hilft gut aufgehoben. Nicht zuletzt auch deshalb, weil Frank-Walter Steinmeier den Vorsitz des Bündnis-Kuratoriums inne hat. Bei einem Opernbesuch sei ihr Mann schon mal für den ehemaligen Außenminister gehalten worden, lacht Annedore. „Seitdem ist mir Herr Steinmeier noch sympathischer.“

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!