AktionenRückblick Deutschlandfest 2011

05-10-2011

Hinter den Kulissen der Hilfe

Interessierte Besucher hatten bei Aktion Deutschland Hilft auf der Internationalen Meile des Deutschlandfestes vom 1. - 3. Oktober die Möglichkeit, Einblicke hinter die Kulissen der humanitären Hilfe zu gewinnen.

In fünf Zelten, die thematisch die einzelnen Bereiche der Nothilfe aufzeigten, konnten sie sich über die Arbeit der Hilfsorganisationen des Bündnisses informieren.

So hatte der Arbeiter-Samariter-Bund eine Wasseraufbereitungsanlage aufgebaut. Bei der Verkostung des aufbereiteten Trinkwassers zeigten sich viele Besucher, nachdem sie das klare und geschmacksneutrale Wasser probiert hatten, überrascht: “Ach Du meine Güte, in dem Wasser würde ich wahrscheinlich nicht einmal baden“, stellte einer von ihnen nach dem Blick in das Wasserbecken fest. ArcheNova war mit einer Handpumpe zum Ausprobieren vertreten.

Im Medizin-Zelt erläuterten die Johanniter ihren Schwerpunkt Orthopädie, verschiedene Beinprothesen zum Angucken und Anfassen waren ausgestellt. Ein Health Kit von action medeor, voll mit allem, was im Katastrophenfall für die medizinische Erstversorgung benötigt wird, warf Fragen auf, die von einer Mitarbeiterin des Medikamenten-Hilfswerkes gerne beantwortet wurden.

Ein weiteres Zelt widmete sich dem Thema Nahrungsmittelversorgung. Hier konnte man erfahren, welche Lebensmittel die Menschen im Tschad, Indien oder Ecuador täglich zur Verfügung haben. Außerdem durften die Besucher hier Notfallnahrung probieren. Auch wenn die stark proteinhaltigen Kekse ein wenig trocken waren, so erinnerte der Geschmack doch tatsächlich an handelsübliche Kekse. „Gar nicht so schlecht, da kann man sich schon mal drei Tage von ernähren“, meinte ein Besucher zu unseren Mitarbeitern. Leider müssen Betroffene in Katastrophengebieten oftmals länger aushalten. Vor diesem Zelt standen auch ein Hygienekit von CARE und aus Müll selbstgebasteltes Kinderspielzeug von World Vision zur Anschauung.

Ein Quiz zur Katastrophenhilfe erwartete die Besucher im nächsten Zelt, in dem es um Unterkunft und Bildung ging. Welche Naturkatastrophe richtet den meisten Schaden an? Es sind Erdbeben und es gibt jährlich 230.000 deutlich spürbare (Stärke 3 und mehr) davon. Dass in Deutschland jedes Jahr 20 Millionen Tonnen Lebensmittel auf dem Müll landen, hatten viele der Quiz-Teilnehmer schon mal irgendwo gelesen oder gehört. Schockiert waren manche, als sie erfuhren, dass das größte Hagelkorn der Welt die Größe eines Fußballs haben soll. - Unter anderem das Modell einer Notunterkunft in Pakistan, so wie es real von den Maltesern in Pakistan verwendet wurde, brachte Interessierte ins Gespräch über die Bedeutung von adäquaten Unterkünften für die Opfer von Katastrophen. ADRA hatte zudem eine Schultafel, wie sie an Schulen in Entwicklungsländer verteilt wird, aufgestellt. Ein Mitarbeiter von Habitat for Humanity stand hier Rede und Antwort.

Auf der Bühne wurden den Besuchern der Internationalen Meile abwechselnd Theater, Gespräche und Musik geboten. Hinter den Kulissen – was Sie schon immer mal über Hilfsorganisationen wissen wollten“ war an allen Tagen in mehreren Gesprächsrunden das Thema, Unter der Moderation von Horst Kläuser und Gregor König diskutierten hier Angehörige der Hilfsorganisationen und ein Vertreter der Verbraucherzentrale NRW Fragen, die Spender interessieren.

Im Theaterstück „Starke PartnerSchafften“ wurde der Alltag von Helfern im Katastrophenfall dargestellt, sowohl im Büro in Bonn als auch vor Ort Zwischendurch sorgten verschiedene Bands für musikalische Untermalung. Der Austausch mit den Besuchern war vielfältig, das Deutschlandfest eine gute Gelegenheit, mit Spendern und interessiertem Publikum ins Gespräch zu kommen.

Wir danken der Deutschen Post AG für die Unterstützung bei der Realisierung der Zeltstadt und der Agentur Marketing Services Veronika Guld für einen großen Teil des künstlerischen Programms!

Danken möchten wir auch allen Künstlern und Bands, Herrn Wilfert für das Theaterstück und den ehrenamtlichen Helfern für ihre Hilfe bei der Vorbereitung und ihren Einsatz beim Fest selbst.

Aktion Deutschland Hilft, das Bündnis der Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe:

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
Spendenkonto: 10 20 30
Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30