. .

Einsatzgebiet Syrien/Nahost

Karte: Syrien/Nahost

Schirmherr und Kuratorium

Schirmherr/Kuratorium: Prof. Dr. Horst Köhler, Bundespräsident a.D., Dr. Frank-Walter Steinmeier, Bundesaußenminister a.D.

Spendenkonto

Spendensiegel DZI

Spendenkonto: 10 20 30
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ: 370 205 00
Spenden-Stichwort: Flüchtlinge Syrien / Nahost

IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30
BIC: BFSWDE33XXX

Online-Spenden: zum Spendenformular

Logo Transparenzpreis
Ja, ich werde Förderer!
Betrag (€)
Häufigkeit
Fotostrecke: Flüchtlingsdrama Syrien/Nahost
Die Flüchtlingskinder aus Syrien brauchen mehr als Nahrung!
Starte deine Spendenaktion
Logo Transparenzpreis

Spenden für Syrien: Helfen Sie den Flüchtlingen aus Syrien

Flüchtlinge Syrien/Nahost: Jetzt spenden!

Der Konflikt in Syrien fordert immer mehr Opfer in der Zivilbevölkerung. Mittlerweile sind weit über 16 Millionen Menschen in Syrien und den Nachbarländern Jordanien, Libanon, Türkei und Irak betroffen.

Die Bündnispartner von Aktion Deutschland Hilft leisten humanitäre Hilfe. Wir unterstützen die Flüchtlinge mit Wasser,  Nahrungsmitteln und medizinischer Hilfe. Hierfür bitten wir dringend um Ihre Spende. Vielen Dank!

Laut einer Studie unseres Bündnismitgliedes CARE leben immer mehr syrische Flüchtlinge in Jordaniens Städten in Armut. Ihre Not dauert nicht nur an, sondern sie nimmt zu.

CARE-Studie: Mehrheit der Flüchtlinge in Jordaniens Städten unter Armutsgrenze

30.06.2015 Zwei Drittel der syrischen Flüchtlinge in Jordaniens Städten lebt mittlerweile unterhalb der Armutsgrenze. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie...

Anfang Juni reiste Ute Hoffmann von action medeor zum zweiten Mal in den Süden der Türkei und besuchte dort verschiedene Flüchtlingslager, um sich ein Bild von der aktuellen Situation der Flüchtlinge zu machen

Helferin von action medeor berichtet aus Flüchtlingslager im Süden der Türkei

14.06.2015 Anfang Juni reiste Ute Hoffmann von action medeor zum zweiten Mal in den Süden der Türkei und besuchte dort verschiedene Flüchtlingslager, um sich ein Bild von der aktuellen Situation der…

"Es ist nicht nur gesund, sondern schmeckt auch richtig gut", sagt Ahmed über das Mittagessen, das Malteser International täglich an seiner Schule ausgibt.

Ahmed: “Wenn ich älter bin, möchte ich helfen, ein neues Syrien aufzubauen.”

09.06.2015 Ich heiße Ahmed und bin 12 Jahre alt. Ich habe vier Brüder und fünf Schwestern. Jetzt leben wir hier in Kilis in der Türkei. Doch eigentlich komme ich aus Syrien. Im Jahr 2013...

Umm Abdullah ist 68 Jahre alt und musste durch den Krieg ihre Heimat – die syrische Stadt Aleppo – hinter sich lassen und nach Jordanien fliehen.

Jordanien: Einen sorgenfreien Ramadan für Umm Abdullah und ihre Familie

08.06.2015 Die 68-jährige Umm Abdullah kommt aus der syrischen Stadt Aleppo und musste aufgrund des Krieges nach Jordanien fliehen. Sie erzählt: „Wir sind wegen der starken Bombardierungen...

Kobane: Stadt voller Trümmer und Blindgänger

Kobane: Stadt voller Trümmer und Blindgänger

26.05.2015 Zwei Wochen nach einer Studie über die Auswirkung von explosiven Waffen in Syrien veröffentlicht Handicap International einen Bericht über die alarmierende Kontaminierung Kobanes mit Blindgängern...

Kommentar zum aktuellen Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

“Ich dachte, das Boot ist meine letzte Chance”

21.04.2015 Etwa vor einem Jahr wollte ich einen Schleuser bezahlen, um mit einem Boot nach Europa zu gelangen. Viele Menschen in Europa denken, dass wir Flüchtlinge nicht wissen...

Syrische Flüchtlinge in Jordanien haben häufig keinen Zugang zu gesundheitlicher Versorgung. Besonders betroffen: Kinder, Ältere, chronisch Kranke und schwangere Frauen.

Weltgesundheitstag: Drei von zehn syrischen Flüchtlingen in Jordanien haben keinen Zugang zu Gesundheitsversorgung

06.04.2015 Laut einer aktuellen Befragung von CARE können immer weniger syrische Flüchtlingsfamilien die Kosten für medizinische...

Habib ist gemeinsam mit seiner Mutter aus der syrischen Stadt Aleppo in die Türkei geflüchtet. Durch Granatsplitter einer Bombe wurde sein Bein schwer verletzt. Er musste mehrfach operiert werden

Habib und Zilal: Wie ein syrischer Flüchtlingsjunge wieder laufen lernte

11.03.2015 Voller Energie tritt der kleine Habib auf dem Fahrrad-Ergometer in die Pedale. Der Sechsjährige „trainiert“ aber nicht in einem Fitnesszentrum, sondern in dem neuen Therapieraum...

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 vor