Journalistenwettbewerb Humanitäre HilfeInklusive Katastrophenvorsorge in Guatemala - Ein Dossier von Lea Auffarth

02-02-2016
Lea Auffarth

Name: Lea Auffarth

Alter: 25

Wohnt in: Dortmund

Journalistische Stationen: WDR-Hörfunk, Ruhrnachrichten

Reiseland: Guatemala

Begleitet von: AWO International

Zeitraum: 01.11. bis 06.11.2015

Wettbewerbsbeitrag: Ob Überschwemmungen, Erdbeben oder Kriege – humanitäre Katastrophen sind für die Betroffenen immer schlimm. Doch oft sind Menschen, die von vornherein schon körperlich oder geistig eingeschränkt sind, den Folgen einer solchen Katastrophe noch viel stärker ausgesetzt.  In ihrem Wettbewerbsbeitrag widmet sich Lea Auffarth daher dem Thema „Behinderung und Katastrophen“ – und zeigt Projekte in Guatemala, die sich dieser Thematik annehmen. Zu Wort kommen dabei vor allem Helfer und Betroffene, deren Geschichten in Videos, Bildern, Texten und Soundfiles erzählt werden. Ergänzt wird dies durch interaktive Karten, Zitate und Tweets, die in die Website eingebettet sind.

Klicken Sie hier, um sich das Dossier von Lea Auffarth anzuschauen!