Nothilfe
Nordirak

NordirakJetzt spenden: Über 2 Mio. Menschen im Irak auf der Flucht vor Terrormiliz

15-09-2014

Die humanitäre Lage im Nordirak spitzt sich weiter zu: Mehr als 2 Millionen Menschen sind auf der Flucht vor dem Terror. Über 5 Millionen Menschen sind dringend auf humanitäre Hilfe angewiesen. Daher weiten die Mitgliedsorganisationen von Aktion Deutschland Hilft ihre Hilfe weiter aus.

Bitte unterstützen Sie unsere Nothilfe mit Ihrer Spende!

Die Soforthilfemittel - die wir aus Spenden finanzieren  - werden in die nötigste Versorgung mit medizinischen Mitteln, Trinkwasser und Lebensmittel fließen. Eine Verbesserung der humanitären Lage der Menschen ist aufgrund der aktuellen Gewalthandlungen und Vertreibungen nicht in Sicht. Für eine längerfristige Überlebenssicherung sind wir dringend auf Spenden angewiesen.

Trotz der prekären Sicherheitslage sind Bündnispartner von Aktion Deutschland Hilft vor Ort, um den Menschen zu helfen.

So helfen die Bündnispartner:

  • action medeor, der Arbeiter-Samariter-Bund und AWO International haben Hilfslieferungen mit dringend benötigten Medikamenten und medizinischem Material in den Nordirak auf den Weg gebracht.
  • ADRA unterstützt Flüchtlinge in der nordirakischen Stadt Erbil.
  • CARE wird sich im Bereich Notunterkünfte engagieren.
  • Help – Hilfe zur Selbsthilfe verteilt Nahrungsmittelpakete an Vertriebe in der Region Dahuk und sorgt für warme Mahlzeiten von Flüchtlingen in Zakho.
  • Islamic Relief ist in den Regionen Ninewa und Anbar aktiv und leistet grundlegende humanitäre Hilfe. So werden Nahrungsmittel, Trinkwasser, Zelte und Hygieneartikel an die Flüchtlinge verteilt.
  • Malteser International stellt mit Medikamenten, Hygieneartikeln und Verbandsmaterialien eine grundlegende medizinische Versorgung von Vertriebenen in Erbil sicher. Zudem sind längerfristige Winterhilfeprojekte angedacht.
  • World Vision verteilt in der Region Dahuk Hygiene-Pakete an die Vertriebenen. Zudem ist geplant Kinderschutzzentren zu errichten, um traumatisierten Kindern bei der Verarbeitung ihrer Erlebnisse zu helfen.
  • arche noVa verteilt in der Region Erbil Nahrungsmittel, Hygienepakete und weitere Hilfsgüter.
  • Die Freunde der Erziehungskunst helfen dabei, traumatisierte Kinder und Jugendliche psychosozial zu stabilisieren.
  • Handicap International kümmert sich mit mobilen Teams in Erbil und Dahuk um die Bedürfnisse besonders schutzbedürftiger Vertriebener.
  • Terra Tech verteilt in Zusammenarbeit mit einem lokalen Partner u.a. Lebensmittel, Wasser und Kleidung an geflüchtete Familien.

So hilft Ihre Spende:

  • 11,50 Euro kostet ein Hygiene Kit für Kleinkinder 
  • 35 Euro kostet ein Nahrungsmittelpaket für eine Familie
  • 110 Euro kostet die Bereitstellung von Materialien für Notunterkünfte (reicht zum Bau einer Notunterkunft für 1 Familie mit 5-6 Personen)
  • 200 Euro helfen, um 140 Erwachsenen und 400 Kinder mit Antibiotika und Schmerzmitteln zu behandeln.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die humanitäre Hilfe im Nordirak

Spenden-Stichwort: Nordirak
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

Aktion Deutschland Hilft e.V. ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar.